Zum Inhalt springen
Inhalt

Sozialplan für Mitarbeiter SIX-Bezahlsparte will bis zu 100 Stellen abbauen

  • Die Finanzinfrastrukturbetreiberin SIX plant, bis zu 100 Stellen in der Schweiz abzubauen.
  • Nach der Übernahme des Kartenakzeptanz- und Verarbeitungsgeschäfts der Aduno Gruppe zieht die SIX ihre Standorte an ihrem Hauptsitz am Hardturm in Zürich zusammen.
  • Die Niederlassungen in Bedano im Tessin und in Oerlikon (ZH) sollen auf Ende 2018 geschlossen werden.
  • Ein Teil der Stellen soll bis dahin durch natürliche Fluktuation abgebaut werden, wie die SIX mitteilt.
  • Für die betroffenen Mitarbeitenden sei ein Sozialplan vorgesehen.

Die Finanzinfrastrukturbetreiberin Six hat im August von der Aduno Gruppe die Geschäftseinheit Aduno SA erworben. Diese betreibt das Geschäft mit Kreditkarten (Akzeptanz- und Verarbeitung). Insgesamt zählte die gesamte SIX Group Ende letzten Jahres 3807 Vollzeitstellen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.