SR Technics streicht in Zürich bis zu 300 Stellen

Die Flugzeugwartungsfirma SR Technics greift erneut zum Rotstift: Sie baut am Standort Zürich mehrere Hundert Stellen ab. Der Aderlass soll während der nächsten zwei Jahre erfolgen. Dieses Mal sind auch die Mechaniker betroffen.

Ein Mitarbeiter der SR Technics.

Bildlegende: Bei der SR Technics werden mehrere Hundert Personen den Job verlieren. Keystone

Auf seinem ambitiösen Weg zu einem der grössten Wartungsdienstleister für die Boeing 787 lässt SR Technics vorerst Federn: Das Flugzeugwartungsunternehmen, das einst zum Swissair-Imperium gehörte, baut in den nächsten zwei Jahren am Zürcher Flughafen nochmals bis zu 300 Stellen ab.

Bereits im Februar hatte SR Technics den Abbau von 250 Jobs, vor allem in der Administration, angekündigt. Nun handelt es sich aber um ergänzende Kürzungen. Benedikt Gschwind vom Kaufmännischen Verband KV Schweiz sagt auf Anfrage von Radio SRF: «Dieses Mal trifft es vor allem Leute aus den technischen Berufen, etwa Flugzeugmechaniker.»

Grosse Wartungsaufträge wandern nach Fernost ab

Der Grund: SR Technics habe seit längerer Zeit Mühe, ganz grosse Aufträge zu akquirieren, sagt der Arbeitnehmervertreter. Gemeint sind damit die grossen Überholungen bei der Flugzeugwartung, sogenannte C- und D-Checks. Viele Airlines würden solche Wartungsarbeiten vermehrt bei den günstigeren Anbietern in Fernost durchführen lassen, stellt Gschwind fest.

Benedikt Gschwind hofft, dass dank der relativ langen Zeitspanne von zwei Jahren möglichst viele Stellen über natürliche Fluktuation abgebaut werden können. Es sei aber klar, dass es auch Entlassungen geben werde. Das Konsultationsverfahren mit den Arbeitnehmervertretern dauert bis Mitte Juli.

SR Technics: Müssen wettbewerbsfähig bleiben

Das Unternehmen begründet die Massnahme mit Kostendruck und zunehmendem Wettbewerb. «Wir müssen die organisatorischen Anpassungen einleiten, damit unser Geschäft wettbewerbsfähig bleibt und den Erwartungen des Marktes und der Kunden entspricht», teilt SR Technics-Chef André Wall in der Medienmitteilung mit.

Millionenauftrag von Etihad Airways

Am Montag erst wurde bekannt, dass SR Technics die Wartung der Boeing 787 der arabischen Fluggesellschaft Etihad Airways übernimmt. Der Vertrag läuft über fünf Jahre und beläuft sich auf einen Wert von über 150 Millionen Dollar. Zudem befänden sich die Verhandlungen über weitere Wartungs-, Reparatur- und Überholungsverträge in einem fortgeschrittenen Stadium, teilte SR Technics mit.

Die ehemalige Swissair-Tochter SR Technics gehört seit 2006 dem Staatsfonds Mubadala aus Abu Dhabi. SR Technics hat seinen Sitz am Zürcher Flughafen und grössere Niederlassungen in Grossbritannien, Irland und Malta. In Zürich arbeiten 2300 Personen.