Zum Inhalt springen

Stabiler Arbeitsmarkt Weniger junge Arbeitslose im November

Legende: Video Arbeitslosenzahlen im November abspielen. Laufzeit 1:18 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 07.12.2017.
  • Ende November waren 137'317 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 2'517 mehr als im Vormonat.
  • Verringert hat sich dagegen die Jugendarbeitslosigkeit.
  • Die gesamte Arbeitslosenquote stieg um 0,1 Prozentpunkte auf 3,1 Prozent, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) mitteilt.
  • Saisonbereinigt nahm die Arbeitslosigkeit jedoch gegenüber dem Vormonat um 0,1 Punkte auf 3 Prozent ab.

Wie die jüngsten Zahlen zeigen, hat sich die Arbeitslosigkeit ungefähr im Rahmen der Erwartungen entwickelt. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat waren 11'911 Personen weniger (-8,0%) arbeitslos gemeldet, die Quote lag damals bei 3,3 Prozent.

Die Jugendarbeitslosigkeit (15- bis 24-Jährige) hat sich im Berichtsmonat um 335 Personen auf 16'570 verringert, die Quote sank damit um 0,1 Prozentpunkte auf 3 Prozent.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat ging die Zahl gar um 12,4 Prozent und die Quote um 0,4 Prozentpunkte zurück.

Weniger Kurzarbeit

Im September waren 1’414 Personen von Kurzarbeit betroffen, 28 Personen mehr (+2 Prozent) als im Vormonat. Die Anzahl der betroffenen Betriebe erhöhte sich um 12 auf 171. In der entsprechenden Vorjahresperiode waren 5’059 Personen in 505 Betrieben von Kurzarbeit betroffen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.