Zum Inhalt springen
Inhalt

Stühlerücken bei der Airline Ex-Armeechef Blattmann wird Swiss-Verwaltungsrat

André Blattmann in Nahaufnahme.
Legende: Bei der Swiss übernimmt Blattmann den Posten von Montie Brewer. Keystone
  • Der ehemalige Armeechef André Blattmann wird Verwaltungsrat der Swiss.
  • Die Generalversammlung hatte Blattmann am Donnerstag in den Verwaltungsrat berufen. Das teilte die Fluggesellschaft mit. Der 61-Jährige tritt sein Amt am 1. Januar 2018 an.

Der ehemalige Armeechef übernimmt den Posten von Montie Brewer, der dem Gremium seit 2013 angehörte. Zudem tritt Swiss-Verwaltungsrat Jacques Aigrain per Mitte 2018 aus dem Verwaltungsrat zurück; er gehörte seit 2002 der strategischen Führung des Lufthansa-Tochterunternehmens an.

Somit verkleinert sich der Swiss-Verwaltungsrat um eine Person. Nach den personellen Änderungen werden neben Blattmann und Verwaltungsratspräsident Francioni noch die beiden Lufthansa-Vertreter Harry Hohmeister und Ulrik Svensson sowie Doris Russi Schurter im Gremium sein.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

22 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fritz Frei (Fritz Frei)
    Wie viel Missgunst sich hier breit macht! André Blattmann war Banker vor seiner Militärkarriere. Und jemand, der es gewohnt ist, strategisch zu denken, ist wohl eher ein Trumpf. Ausserdem habe ich selten jemanden kennen gelernt, der Menschlichkeit und Höchstleistung so gut integrieren kann, bei sich selbst und vor allem bei den ihm Anvertrauten. Ich kann mir gut vorstellen, dass SWISS mit ihm nochmals erfolgreicher wird.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von M. Kaiser (Klarsicht)
      Ich denke mir bei eurem Lob etwas Ernsthaftes - darf es aber hier nicht schreiben -eventuell kommen sie selbst dahinter .
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Heinz Thalmann (Bepo)
    Der Swiss tut es nur gut, einen Mann im Verwaltungsrat zu haben, der Erfahrung mit der Führung eines Grossunternehmens hat und zudem in der Schweizer Wirtschaft und in der Politik über ein gewaltiges Netzwerk verfügt. Zudem wird er sicher die Interessen der Schweiz in diesem Unternehmen vertreten. Alles andere ist Beilage!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von René Pfeifer (Whistler)
    Jetzt gönnt doch dem Mann sein neues " Hobby " ! Günstige oder sogar Gratisflüge ( inclusive 1. Klasse ) waren im FA 18 nicht zu haben. Da braucht's halt schon etwas Grösseres nach der Pensionierung . Happy Landing ! ! !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen