Heinz Karrer, ist die Standortqualität der Schweiz gesunken?

1:12-, Mindestlohn- und Masseneinwanderungsinitiative: Die Schweiz scheint für die Wirtschaft unberechenbar geworden zu sein. SRF hat bei Heinz Karrer, Chef von Economiesuisse, nachgefragt.

Video «Karrer: Ecopop-Initative darf nicht angenommen werden» abspielen

Karrer: Ecopop-Initative darf nicht angenommen werden

7:07 min, vom 6.6.2014

«Im Vergleich mit dem Ausland ist die Standortqualität der Schweiz sehr gut», sagt Karrer. Aber Abstimmungen wie die Masseneinwanderungsinitiative hätten zu Unsicherheiten geführt.

«Die Frage stellt sich, ob die Schweizer Bevölkerung allenfalls nicht mehr gleich wirtschaftsfreundlich ist.» Karrer analysiert jetzt die Entscheidungen der Firmen in der Schweiz genau. «Welche Unternehmen wandern wegen der Initiative ins Ausland? Und welche Unternehmen wären in die Schweiz gekommen, machen das jetzt aber nicht mehr. Das müssen wir sorgfältig analysieren.»

Wichtig ist nun laut Karrer, dass die Ecopop-Intitiative nicht angenommen wird. «Das hätte noch viel extremere Auswirkungen auf die Wirtschaft als die Masseneinwanderungsinitiative.»