Zum Inhalt springen

Trotz Umsatzminus mehr Gewinn Swisscom besser als erwartet

Ein Festnetztelefon mit einem auf dem Tisch liegenden Hörer.
Legende: Viele Leute haben nur noch ein Handy. Das Geschäft mit der Festnetztelefonie lohnt sich kaum mehr. Imago
  • Der Umsatz der Swisscom sinkt gegenüber dem Vorjahresquartal um 1,9 Prozent auf 2,831 Milliarden Franken.
  • Der Gewinn steigt dennoch um 2,5 Prozent auf 373 Millionen Franken.
  • Die Hälfte des Umsatzrückgangs ist laut Swisscom eine Folge des harzenden Geschäfts mit der Festnetztelefonie.
  • Gleichzeitig setzt der Telekomkonzern sein Sparprogramm weiter um: Von Januar bis März hat er 92 Vollzeitstellen gestrichen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.