Zum Inhalt springen

Wirtschaft Trotz Windows-8-Erfolg: Microsoft macht weniger Gewinn

Zum ersten Mal nach der Einführung seines Hoffnungsträgers Windows 8 hat Microsoft seine Geschäftszahlen präsentiert. Das neue Betriebssystem sorgte für einen Schub. Dafür gibt es an anderer Stelle eine Baustelle.

Microsoft-Logo auf einem Bildschirm, einige Menschen davor.
Legende: Windows 8 sorgte zwar für einen Aufschwung bei Microsoft. Dennoch macht der Computerriese weniger Gewinn. keystone

Der Umbruch vom PC hin zu Tablet-Computern und Smartphones macht Microsoft weiterhin zu schaffen. Zwar hat sich das frisch herausgekommene und mit viel Aufwand beworbene Windows 8 zu Weihnachten besser verkauft als die Vorgängerversion vor einem Jahr.

Gleichzeitig schwächelte aber die Business-Sparte mit den wichtigen Office-Büroprogrammen. Zudem nagten hohe Marketing- und Vertriebskosten für die Einführung des neuen Betriebssystems an den Einnahmen.

Kein Vergleich mit Apple

Unterm Strich fiel der Gewinn im zweiten Geschäftsquartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4 Prozent auf 6,4 Milliarden Dollar, wie Microsoft berichtet. Zum Vergleich: Erzrivale Apple hatte von Oktober bis Dezember mehr als doppelt so viel verdient.

Allerdings war die Apple-Aktie um mehr als 10 Prozent eingebrochen, nachdem der iPhone- und iPad-Hersteller seine Geschäftszahlen vorgelegt hatte. Denn das bislang steile Wachstum flachte ab und der Gewinn stagnierte. Im Falle von Microsoft sank die Aktie im vorbörslichen New Yorker Handel moderat um 1 Prozent.

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marlene Zelger, 6370 stans
    Z. zt. arbeite ich mnit WXP. Ich probierte W8, dann den Mac. Und ich muss sagen, beim Mac fand ich mich sofort zurecht, während ich auf W8 herumirrte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Tom Duran, Basel
    Als MS "Verfechter" muss ich leider sagen: selbst auf meinem Tablet benutze ich zu 99% die Desktop-Oberfläche. Dabei wäre es so einfach, eine Möglichkeit um irgendwie Ordner zu erstellen und die Kacheln auch zu vierteln (wie in WP8) würde schon deutlich mehr Übersicht bringen. So wie es ist, muss ich zuerst mal ewig scrollen, bis ich dann auch die letzte App ganz rechts erreicht habe. Fürs Phone ist WP8 ja super, aber für meinen Rechner? Na ja, hoffen wir, dass MS das Design überarbeite...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen