Zum Inhalt springen

Wirtschaft TV auf Abruf wird zunehmend geschätzt

TV-Konsumenten in der Schweiz holen sich ihre Sendung vermehrt nach Lust und Laune ins Haus – «on demand» oder per «Replay TV». Dank digitaler Technik muss sich niemand mehr über verpasste Lieblingsserien ärgern. Mehr geschaut wird insgesamt aber nicht, wie die Forscher von Mediapulse bilanzieren.

Legende: Video Nutzer gucken vermehrt zeitversetzt fern. abspielen. Laufzeit 01:23 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 13.05.2014.

Die meisten Menschen sehen sich im Fernsehen noch immer das an, was gerade läuft. Allerdings wird Fernsehen «on demand» zunehmend beliebter, wie Mediapulse-Forschungsleiterin Caroline Kellerhals berichtet.

Bei einem durchschnittlichen Fernsehkonsum von 15 Stunden pro Woche gehe zurzeit etwas mehr als eine Stunde auf eine vorher aufgezeichnete Sendung.

Vor allem Eltern kanalisieren auf diese Weise vermehrt den TV-Konsum ihrer Kinder oder verlegen ihre Lieblingsserie in ruhigere Randzeiten.

Noch deutlich seltener holt man sich dagegen Spielfilme, Nachrichtensendungen und Dokumentationen nach Wunsch ins Haus. Und Sportsendungen sowie Live-Shows wollen noch immer fast ausschliesslich in Echtzeit genossen werden, stellt die Forschungsstelle Mediapulse fest.

Romands digitaler?

Was die Alterskategorien betrifft, so schauen vor allem die 30- bis 39-Jährigen ihre Sendungen oft nicht mehr zur Ausstrahlungszeit. Zudem nutzen die Romands diese Dienstleistung am häufigsten, die dank Digitalfernsehen mittels Kabelanschluss oder schneller Internetverbindung möglich wird.

Laut Kellerhals steigt die zeitversetzte Nutzung des Fernsehens von Monat zu Monat. Dies vermag allerdings den Rückgang im Live-TV nicht zu kompensieren. Der Gesamtkonsum ist weiterhin leicht rückläufig.

Anders ist es beim Radio, wo dank Internet bereits verloren geglaubte Hörerinnen und Hörer zurückgeholt werden. Diese hören wiederum weniger lang als der klassische Hörer. Die Hördauer der einzelnen Sendungen hat sich deshalb trotz mehr Publikum kaum verändert.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Tom Duran, Basel
    Geht auch analog, selbst mit Video konnte man Aufnehmen was man wollte. Das aktuelle Comeback-TV hingegen ist Müll. Nur ein paar Sender verfügbar, meist genau die, welche man nicht braucht (Privaten). Aber Aufnehmen ist genial. Mit einem EPG sucht man sich die Sendungen raus welche man wirklich sehen will und hat so bald eine Bibliothek an Sendungen, die man auch sehen will. Das Beste, man kann die schwachsinnige Werbung überspringen! Braucht aber kein kostenpflichtiges Zusatz-TV Angebot dazu!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen