Vontobel: Gewinnsteigerung und Rekordstand bei Kundenvermögen

Die Bank Vontobel hat 2015 trotz tiefer Zinsen, Unsicherheiten in den Schwellenländern und fallenden Börsenkursen mehr verdient. Der Gewinn stieg um mehr als ein Drittel auf gut 180 Millionen Franken. Betreute Kundenvermögen von 147,8 Milliarden Franken bedeuten einen neuen Rekordstand.

Die Bank Vontobel steigerte ihren Gewinn im Geschäftsjahr 2015 um mehr als ein Drittel auf 180,1 Millionen Franken. Der Betriebsertrag stieg im Jahresvergleich um 12 Prozent auf 988,6 Millionen Franken.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Vontobel weiterhin mit Wachstum. Den Aktionären will die Bank darum eine höhere Dividende bezahlen. Sie sollen 1,85 Franken pro Aktie erhalten, bisher waren es 1,55 Franken.

Kundenvermögen auf Rekordstand

Der Bank flossen 2015 deutlich mehr neue Gelder zu als im Vorjahr. Bereinigt um Akquisitionen belief sich der Nettoneugeldzufluss auf 8,0 Milliarden Franken (2014: 6,2 Milliarden Franken). Trotz negativer Währungseffekte von rund 2 Milliarden Franken stiegen die betreuten Kundenvermögen auf einen neuen Rekordstand von 147,8 Milliarden Franken, nach 123,8 Milliarden Franken im Vorjahr.