Zum Inhalt springen

WEF 2016 Mitdiskutieren bei der SRF-Debatte am WEF!

Zum zweiten Mal ist SRF am WEF Gastgeber einer eigenen Diskussionsrunde. Thema in diesem Jahr: «Die Zukunft der Bildung». Die Digitalisierung stellt unser Leben und die Arbeitswelt auf den Kopf, Schon ist von der vierten industriellen Revolution die Rede. Sind wir dafür gerüstet?

Diskussionsrunde «Escaping from Poverty» beim WEF 2015.
Legende: Diskussionsrunde «Escaping from Poverty» beim WEF 2015. SRF

Zum zweiten Mal lädt Schweizer Radio und Fernsehen am WEF zu einer eigenen Diskussionsrunde. Thema der SRF Debate in diesem Jahr: «Die Zukunft der Bildung: Lektionen in Unsicherheit».

Die Digitalisierung stellt unser Leben auf den Kopf. Was gestern noch galt, gilt heute nicht mehr. Die Automatisierung verändert unsere Arbeitswelt, Maschinen ersetzen den Menschen.

Was wir wissen wollen

  • Ist unser Bildungssystem diesen Veränderungen gewachsen? Was läuft gut, was schlecht? Rüsten wir für die Jungen genug für eine ungewisse Zukunft? Susanne Wille diskutiert diese und andere Fragen unter anderem mit Bundespräsident Johann Schneider-Ammann und dem UNO-Gesandten für Bildung, Gordon Brown.

Eure Meinung ist gefragt

  • In der Sendung können auch junge Berufstätige selbst zu Wort kommen. Was schätzt Ihr, was kritisiert Ihr am Bildungssystem? Was möchtet Ihr gern lernen, könnt es aber nicht? Habt Ihr Zukunftsängste? Fühlt Ihr Euch der zunehmenden Digitalisierung gewachsen? Welche Erwartungen habt Ihr an Politik und Wirtschaft? Eure Erfahrungen, Eure Meinungen interessieren uns.

So werdet Ihr Teil der Sendung

Wenn Euch diese – oder andere – Fragen zu Eurer beruflichen Zukunft bewegen, interessiert uns Eure Meinung. Schickt uns ein kurzes Handyvideo, in dem Ihr Euch am Anfang kurz vorstellt: Wie heisst Ihr, wie alt seid Ihr, was macht Ihr beruflich? Anschliessend könnt Ihr ein Statement abgeben. Eure Videos könnt Ihr uns bis am Donnerstag, 14. Januar, an augenzeuge@srf.ch schicken.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Kaiser (Klarsicht)
    Unsere Bildung muss neben der Schulbank vermehrt an der praktischen Arbeit Wissen vermitteln. Die Theorie ist das Rüstzeug und muss parallel im Verbund mit der Praxis gelehrt werden, nur so kommen brauchbare Ergebnisse für neue Technologien zur Umsetzung. Der Hang zum Elfenbeinturm- Wissen muss abgebaut werden. Wissen ohne Praxis ist ein privater Luxus aber ohne Umsetzung in Brauchbares, völlig wertlos für die Gesellschaft.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen