Marktbeherrschende Stellung? Weko prüft Zusammenschluss von Ticketcorner und Starticket

  • Die Wettbewerbskommission (Weko) nimmt den geplanten Zusammenschluss der beiden Ticketdienste Ticketcorner und Starticket unter die Lupe.
  • Nach Angaben der Wettbewerbsprüfer gibt es Anhaltspunkte, wonach der Zusammenschluss «eine marktbeherrschende Stellung begründen oder verstärken könnte».
  • Solche Anhaltspunkte seien etwa in den Bereichen Fremdvertrieb von Tickets sowie bei Software-Lösungen für den Eigenvertrieb von Tickets gegeben, schreibt die Weko in einer Mitteilung.

Die CTS-Eventim-Gruppe und die Ringier-Gruppe besitzen zusammen Ticketcorner. Starticket wird von der Tamedia AG gehalten. Die beteiligten Unternehmen hatten Ende Oktober angekündigt, dass sie künftig gemeinsam auf dem Markt auftreten wollten. Damit würde es nur noch einen grossen Ticket-Vermarkter in der Schweiz geben.

Das Vorgehen der Weko sei für die beteiligten Unternehmen nachvollziehbar, heisst es in einer gemeinsamen Medienmitteilung von CTS Eventim, Ringier und Tamedia. Man sei überzeugt, dass die Weko nach vertiefter Prüfung eine marktbeherrschende Stellung verneinen und den Zusammenschluss genehmigen werde, heisst es weiter.