12.12.2019832 Ansichten

Das Speed-Dating mit Schweizer Musik

Was die junge Schweizer Musikszene zu bieten hat? Die Antwort bietet «8x15.» von SRF Virus aus dem Eisenwerk Frauenfeld mit acht Acts der unterschiedlichsten Genres aus allen Sprachregionen: Ester Poly, Félicien LiA, Sektion Züri, Maic Check, Murphy, Priya Ragu, The Lugubrious und The Rising Lights. Ester Poly: Wenn Welten aufeinanderprallen, werden Gegensätze anziehend. Generationen- und genreübergreifend wie bei den beiden Frauen aus Genf und Chur: ein Clash aus Psychedelic Rock, Punk, New Wave und Free Jazz. Félicien LiA: Der Mann aus den jurassischen Freibergen mit Wohnsitz in Genf ist ein Tausendsassa. Und alles andere als gewöhnlich. Mit Chansons irgendwo zwischen Folk und Rock. Mit Texten, die mit feiner Poesie aufwarten. Sektion Züri: Lloko und Drini, besser bekannt als Sektion Züri, waren in Frauenfeld die Überraschung schlechthin: Bis ein paar Stunden vor ihrem Gig wussten die beiden nicht einmal, dass sie später Teil des Konzertabends sind. Sie ersetzten kurzfristig den erkrankten Winterthurer Jamal. Vielleicht hatten die beiden Rapper gerade deshalb keine Zeit, nervös zu werden. Sie schafften es, vor allem das jüngere Publikum völlig in ihren Bann zu ziehen. Maic Check: Rap aus dem Tessin kennenlernen? «8x15.» macht es möglich. Mit Maic Check. Simone Marano, wie er bürgerlich heisst, serviert Sound zwischen Rap und Trap, der die Dualität des Lebens beleuchtet. Murphy: Der 25-Jährige mit kongolesischen Wurzeln verbreitet positive Vibes: Das Berner «SRF 3 Best Talent» hat ein Händchen für Feel-good-Sound aus eleganten Afro-Beats, eingehüllt in ein Sprachen-Chrüsimüsi. Priya Ragu: Der Soul/R’n’B-Geheimtipp bekommt Flügel. Priya Ragu hat alles, um durchzustarten. Die St. Gallerin mit tamilischen Wurzeln verzaubert mit einer unbeschreiblich samtenen Stimme. The Lugubrious: Wer den Sound der Berner Gruppe beschreibt, kommt nicht darum herum, einen Bandwurmsatz aus Adjektiven zu machen – in etwa so: freshe, deepe, ausgeklügelte, durchdachte, vielschichtige, fesselnde, pumpende Electro-Musik. The Rising Lights: Heimspiel für die Lokalmatadoren dieser «8x15.»-Ausgabe. Ihr Name ist Programm. Das Frauenfelder Rock-Trio ist eingespielt, sympathisch und Liveshows sind eindeutig ihr Steckenpferd.

Mehr von 8x15.

Mehr aus der Sendung

Auch interessant