Rüeterswil im Rampenlicht

Nach Rüeterswil führen keine Schienen. Wer nach Rüeterswil kommt, braucht Räder oder Füsse. Das ist sich Familie Ambrosini gewohnt. In ihrer Tessiner Heimatgemeinde ist es auch so. Kommen Ambrosinis für den Familientausch in eine Schlafgemeinde? Weit gefehlt.

Das ist Rüeterswil

Rüeterswil mit seinen zwei Weilern Obermatten und Dorf liegt auf etwa 700 m ü. M. und zählt rund 315 Einwohner. Mit einigen von ihnen kommen Ambrosinis in der Woche von «2 Familien, 1 Schweiz» in Kontakt.

Im Dorf hat sich bereits vor der Ankunft der Tessiner Familie herumgesprochen, dass die einheimische Familie Teuber für eine Woche in den Süden zieht und ihr Haus in dieser Zeit der sechsköpfigen Familie Ambrosini aus Peccia (TI) überlässt.

«Italianità» in Rüeterswil

Mit der Familie Ambrosini wird auch ein Hauch «Italianità» in Rüeterswil Einzug halten. Darauf freut man sich im 315-Seelen-Dorf, und vor sprachlichen Barrieren hat Andrea Elmer vom Dorfladen in St. Gallenkappel keine Angst. Hände und Füsse würden reichen, um sich zu verständigen, meint sie.

Marlies Schubiger, Wirtin in einem der drei Restaurants im Dorf, bezeichnet es sogar als Bereicherung, Familie Ambrosini für eine Woche im Dorf zu haben.

Mehr zu «2 Familien, 1 Schweiz»