«Der Sportliche»

«Der Sportliche» soll bequem sein. Die Kapuze ist abgeleitet vom Outfit der Olympioniken – und ermöglicht volle Konzentration auch in einer vollen Arena.

Reto Scherrer in schwarzem Kapuzenpulli und hellen Hosen.

Bildlegende: «Der Sportliche» Die Kapuze steht für Konzentration zwischen den Gängen. SRF

Katharina Schlaeger.

Bildlegende: Katharina Schlaeger. SRF

Bei der Recherche tauchte Katharina Schlaeger in die Welt der olympischen Spiele ein. Diesen Sportgeist sollte ihr Modell wiedergeben. «Besonders gefallen hat mir die Kapuze der Olympioniken. Deshalb wollte ich sie in Modell einfliessen lassen.» Braucht man sie nicht, lässt sie sich hinten in der Jacke versorgen. Bei der Stoffwahl wollte Katharina Schlaeger mit einem groben Naturstoff das Bodenständige des Schwingens betonen.

Entwurf des Sportlichen.

Bildlegende: Entwurf «Der Sportliche» auf Papier. SRF

Weil beim Schwingen der Zweikampf wichtig sei, orientierte sie sich für ihren Entwurf an der Welt der Computerspiele, wo Gegner oft rot und blau dargestellt seien. Ihr Prototyp ist mit rotem Garn eingefasst und eine rote Kordel bringt Kontrast in die Kleidung.

Das Näh-Tagebuch: «Der Sportliche» entsteht

Mehr zum Projekt