Zum Inhalt springen

Header

Annette König schwimmt in einem leuchtend blauen Schwimmbecken. Im Vordergrund sind die Bücher von Jane Austen, Elizabeth Jane Howard, Rosamunde Pilcher zu sehen.
Legende: Sommer – Wasser – Bücher Annette König ist nicht nur eine Lese- sondern auch eine Wasserratte. SRF
Inhalt

Die BuchKönig bloggt Das ist meine Easy-Peasy-Sommerlektüre

In den Sommerferien lese ich mit Vorliebe umfangreiche Bücher, die leicht und unterhaltsam sind. Die sich anfühlen, wie wenn ich in erfrischend kühles Wasser eintauche und von der blauen Leuchtkraft des Schwimmbeckens neu aufgeladen werde. Drei Buchtipps für hochsommerliche und entspannte Tage.

Der Roman «Stolz und Vorurteil» von Jane Austen vor leuchtend blauem Wasser
Legende: Sommertipp Nummer 1 1. Satz: «Es ist eine allgemein anerkannte Tatsache, dass ein alleinstehender Mann im Besitz eines gewissen Vermögens auf der Suche nach einer Frau sein muss.» SRF

Jane Austen: «Stolz und Vorurteil»

Spätestens seit der BBC-Verfilmung schwärme ich für Mister Darcy. Jetzt will ich meine Chance packen und ihm nochmals in der Rolle der schlagfertigen Elizabeth Avancen machen. Elizabeth Bennet und ihre Familie leben in einem Landhaus in der Nähe von London. Die Lebensaufgabe ihrer Eltern besteht darin, sie und ihre vier Schwestern unter die Haube zu bringen. Als der junge und reiche Charles Bingley das benachbarte herrschaftliche Anwesen bezieht und den stolzen Mister Darcy mitbringt, kommt Bewegung in diese Angelegenheit. Ein Klassiker voller Humor und Liebreiz, der mich immer wieder begeistert!

«Die Jahre der Leichtigkeit» von Elizabeth Jane Howard vor leuchtend blauem Wasser
Legende: Sommertipp Nummer 2 1. Satz: «Für Phyllis begann der Tag um fünf vor sieben, als der Wecker (den ihre Mutter ihr geschenkt hatte, bevor sie ihre erste Stellung antrat) läutete und schepperte und rasselte, bis sie ihn zum Verstummen brachte.» SRF

Elizabeth Jane Howard: «Die Jahre der Leichtigkeit»

Wer Familiensagas liebt, kommt hier auf seine Kosten. «Die Jahre der Leichtigkeit» ist der erste von vier Bänden. Jeden Sommer trifft sich die grosse Familie Cazalet in Begleitung ihrer Domestiken in Sussex auf ihrem Familiensitz und verbringt zusammen lange Ferien. So auch im Sommer 1937. Doch hinter der heilen Fassade lodern Geheimnisse. Und auch der Zweite Weltkrieg wirft seine Schatten voraus. Eine reichhaltige Familiengeschichte über drei Generationen und zwei Jahrzehnte, die einen erhellenden Blick auf die englische Upperclass des 20. Jahrhunderts wirft – mit ihren Maximen und Traditionen. Downton-Abbey also für Fortgeschrittene.

«September» von Rosamunde Pilcher vor leuchtend blauem Wasser
Legende: Sommertipp Nummer 3 1. Satz: «Anfang Mai kam der Frühling endlich auch nach Schottland.» SRF

Rosamunde Pilcher: «September»

Rosamunde Pilcher gilt als «Queen of Romance». Wer noch nie einen Liebesroman von ihr gelesen hat, sollte das unbedingt nachholen. Ich schlage «September» vor. Pilcher hat das Buch vor über dreissig Jahren geschrieben. Es ist die süffige Geschichte einer aristokratischen Familie im schottischen Hochland. Der Sommer geht langsam zu Ende. Bevor es wieder unwirtlich kalt wird, soll ein Hausball zu Ehren von Verena Steyntons Tochter stattfinden. Doch zu dieser Party kehrt unerwartet Pandora, die einst lebenshungrige Schwester von Lord Balmerino, zurück. Sie ist vor mehr als zwanzig Jahren über Nacht verschwunden und bricht nun ihr Schweigen. Die Büchse der Pandora öffnet sich... Ein Pageturner voller Glamour und Tragik.

Welche Bücher lest ihr in den Sommerferien? Diskutiert mit auf Facebook oder Instagram Die BuchKönig bloggt., Link öffnet in einem neuen Fenster

Die Bücherliste

  • Jane Austen: «Stolz und Vorurteil» (Fischer, 2016)
  • Elizabeth Jane Howard: «Die Jahre der Leichtigkeit» (dtv, 2019)
  • Rosamunde Pilcher: «September» (Rowohlt, 2014)
Annette König

Annette König

SRF Literatur Redaktorin & Bloggerin

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Die Germanistin teilt in ihrem Blog «Die BuchKönig» ihre Lese-Leidenschaft mit allen, die Bücher lieben. Nebenwirkungen wie Herzklopfen, Melancholie, Heiterkeit, Verzauberung, Unbehagen und Anzeichen schwerer (Sprach)Verliebtheit sind nicht ausgeschlossen.

Zum Blog «Die BuchKönig bloggt»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen