Zum Inhalt springen

Highlights Beatrice Rufer

Die 22-jährige Landwirtin und Agronomie-Studentin aus Deisswil b. Münchenbuchsee (BE) kümmert sich in ihrer Freizeit am liebsten um ihre Kaninchenzucht, tanzt gerne Zumba und freut sich, dass die Skisaison angefangen hat.

Beatrice Rufer
Legende: Hört am liebsten die Musik, zu der sie im Zumba tanzt: Beatrice Rufer. zVg

Beatrice Rufer qualifizierte sich am 11.11.2012 bei Michael Brunner. Die entscheidende Frage lautete: Die Schweiz wurde von der EU dazu aufgefordert (zum Zeitpunkt der Sendung, Anmerkung der Red.), die Sanktionen in Sachen Ölhandel gegenüber einem bestimmten Land zu übernehmen. Um welches Land handelt es sich?

9 Fragen an Beatrice Rufer



Diese Reaktion auf meine Teilnahme am Spiel «Morgenstund' hat
Gold im Mund» freute mich besonders:

Wildfremde Menschen haben mich angerufen und mir gratuliert.


Gäbe es einen Joker, wer wäre das?

Mein Vater oder mein Grossvater, je nach Frage.


Wenn ich  nicht «Morgenstund‘
hat Gold im Mund» höre, mache ich um diese Tageszeit:

Ich bin in der Schule.


So bereitete ich mich auf die Sendung vor, die mich ins
Final brachte:

Intensiv Zeitung lesen, Nachrichten hören und Tagesschau sehen. Ich habe mir Notizen gemacht.


So bereitete ich mich auf den Final vor:

Zeitung lesen, Tagesschau sehen, im Internet recherchieren, was im 2012 alles passiert ist.


In diesem Thema bin ich besonders stark:

Schwierig zu sagen ... Vielleicht Aktualitäten. Mein Kurzzeitgedächtnis ist besser als mein Langzeitgedächtnis.
Ich gewinne den Final, weil:
Ich bereite mich hoffentlich gut genug vor und habe Glück.


Haben Sie einen Glücksbringer? Wenn ja, wer oder was?

Ein Winnie Poh-Schweinchen. Meine Schwester hat mir das zu meiner BM-Abschlussprüfung geschenkt. Seither nehme ich das Schweinchen immer mit, wenn mir eine brenzlige Situation bevorsteht.


Wenn ich den Final gewinne, mache ich mit dem Gewinn:

Da wird mir schon etwas einfallen.