«Querfeldeins» auf einen Blick

Reto Scherrer entdeckt die Ostschweiz und Sie sind mit dabei – live am Radio oder an seiner Seite als Mitwanderer. Dieses Jahr zieht der «Querfeldeins»-Tross von Bischofszell bis nach Eglisau. Hier erhalten Sie einen Überblick der «Querfeldeins»-Woche.


Route «Querfeldeins» 2013 auf einer größeren Karte anzeigen

30. Juni 2013: Auftakt in der Rosenstadt Bischofszell

Der Startschuss zu «Querfeldeins» fällt mit einem grossen Auftakt-Event in der Rosenstadt Bischofszell. Das «Persönlich» wird live aus der Marktgasse übertragen. Danach geben verschiedene Stände Einblick hinter die Kulissen einiger Sendungen von Radio SRF 1. Dabei gibt es auch die Gelegenheit, die Moderatorinnen und Moderatoren für einmal hautnah zu erleben.

Auf der Bühne in der Marktgasse spielt die Radio SRF 1-Band mit Regi Sager, Joschi Kühne und weiteren Aushängeschildern des Senders ein Live-Konzert

1. Juli 2013: Bischofszell - Weinfelden

Reto Scherrer am Drehrad.

Bildlegende: Industriegeschichte entlang der Thur. SRF

Am Montag fällt der Startschuss zur Entdeckungsreise durch die Ostschweiz: Die erste Wander-Etappe führt von Bischofszell nach Weinfelden. Entlang der Thur erlebt der «Querfeldeins»-Tross hautnah die Industriegeschichte der lokalen Stickerei-, Leinen- und Papierproduktion. Die Thurgauer Apfelkönigin und natürlich Hörerinnen und Hörern, die sich  angemeldet haben, begleiten die Gruppe um Reto Scherrer.

2. Juli 2013: Weinfelden - Kreuzlingen

Reto Scherrer mit Schwert und Schild.

Bildlegende: Auf Thurgauer Kriegspfaden. SRF

«Auf Thurgauer Kriegspfaden» führt die zweite Wander-Etappe von Weinfelden nach Kreuzlingen. Zu entdecken gibt es die Schlacht von Schwaderloh, die Weinplantagen rund um das Schloss Bachtobel und den historischen Schwabenweg, bis es dann hinunter an den Bodensee geht. Einen Teil der Strecke wird mit Ross und Wagen zurückgelegt. Ziel ist die Grenzstadt Kreuzlingen, direkt am Bodensee.

3. Juli 2013: Kreuzlingen - Steckborn

Reto Scherrer und Geiss.

Bildlegende: Seeroute mit tierischer Begleitung. SRF

Auf der dritten Etappe geht es entlang der wunderschönen Seeroute von Kreuzlingen bis nach Steckborn. Begleitet werden Reto Scherrer und die Mitwanderer auf ihrer Entdeckungstour von Fischerdorf zu Fischerdorf von Thurgauer Packziegen. Und was wäre die Seeroute ohne Fisch? In Ermatingen gibt ein Berufsfischer Einblick in seine Arbeit. Vielleicht können die Wanderer auch von seinen Spezialitäten kosten.

4. Juli 2013: Steckborn - Stein am Rhein

Reto Scherrer in einer Apfelbaumplantage.

Bildlegende: Auf der Panoramaroute durch Mostindien. SRF

Von Steckborn führt die vierte Etappe durch Thurgaus bekanntestes Kulturland «Mostindien» bis nach Stein am Rhein. Im Zentrum steht das flüssige Gold, das aus den verschiedensten Apfelsorten gewonnen wird. Kurz vor Stein am Rhein werden  Pfahlbauer- Ausgrabungen bestaunt. Via Insel Werd mit dem kleinen, bekannten Kloster geht es dann ins Etappen-Ziel Stein am Rhein.

5. Juli 2013: Stein am Rhein - Andelfingen

Reto Scherrer mit einem Hund.

Bildlegende: Ballenberg im Zürcher Weinland. SRF

Die fünfte Etappe von «Querfeldeins» führt aus dem historischen Städtchen Stein am Rhein zur Propstei Wagenhausen. Hier im Turm läutet eine der ältesten Glocken der Schweiz. In Unterstammheim machen Reto Scherrer und seine Begleiter Halt auf dem Hopfen-Hof. Durch das Zürcher Unterland geht es weiter bis nach Andelfingen, vorbei an den schönsten Fachwerkhäusern der Schweiz.

6. Juli 2013: Andelfingen - Eglisau

Reto Scherrer am Schiffssteg.

Bildlegende: Amazonas zwischen Thur und Rhein. SRF

Von Andelfingen aus geht es quer durch das grösste Auengebiet im Schweizer Mittelland,  den Thurauen. Die Wander-Truppe entdeckt in der Schluss-Etappe eine aussergewöhnliche Flora und Fauna. An der Kantonsgrenze Zürich-Schaffhausen wartet mit der Festung Ebersberg die grösste ihrer Art im Kanton Zürich, bevor der finale Zieleinlauf im hübschen Altstädtchen von Eglisau ansteht.

Querfeldeins 2012 - die schönsten Momente

Im letzten Jahr wanderten Reto Scherrer und die «Querfeldeins»-Truppe von Burgdorf nach Willisau. Auserwählte Hörerinnen und Hörer haben ihn dabei begleitetet.