«Querfeldeins» mit dem Rollstuhl

Sonja Häsler kann nicht gehen. Das hält sie jedoch nicht davon ab, auf der ersten «Querfeldeins»-Etappe mit von der Partie zu sein. Zwei Helfer und ein Rollstuhl machen es möglich.

Mit dem Trekking-Rollstuhl «Querfeldeins»

Sonja Häsler ist gerne unterwegs. Sei es im Flachland oder im Hochgebirge. Ein spezieller Trekking-Rollstuhl und zwei Helfer machen es möglich. Stefan Kobler, einer ihrer Helfer, hat den Rollstuhl zusammen mit der Behindertenorganisation «Procap» entwickelt. Ziel ist es, dass Sonja mit dieser Entwicklung so mobil ist, wie nicht handicapierte Wanderer.

Vor ein paar Jahren war Sonja Häsler noch mit einer etwas besseren Sänfte unterwegs. Das aber war unbequem. Mit dem Trekking-Rollstuhl und ihren beiden Helfern Eberhard Binder und Stefan Kobler kommt sie nun überall durch. Auch im Hochgebirge und das Sommer wie Winter.

Mehr zu «Querfeldeins»