Zum Inhalt springen

Querfeldeins «Querfeldeins»-Tagebuch kommt ins Museum

René Brogli heisst der neue Besitzer des exklusiven «Querfeldeins»-Tagebuchs. Der Leiter der Bromer Art Collection hat die Sammlung von Anekdoten, Zeichnungen und Fotos der «Querfeldeins»-Woche für 8000 Franken ersteigert. Das Geld geht an die Stiftung «Denk an mich».

René Brogli, der Initiant und Mitinhaber der Bromer Art Collection in Roggwil (BE), hat mit 8000 Franken das höchste Gebot für das exklusive «Querfeldeins»-Tagebuch abgegeben. Er hat den Zuschlag erhalten und verspricht, das Tagebuch in seinem Museum der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Vom 29. August bis 5. Oktober soll das Buch in seinem Museum in Roggwill zu bestaunen sein. Die Museumsbesucher haben dann die Gelegenheit, die 8000 Franken noch aufzustocken. Brogli ist überzeugt, dass der Stiftung zum Schluss ein fünfstelliger Betrag überwiesen werden kann.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Corina Pozvek, Solothurn
    Sehr geehrter Herr Brogli Habe den vor ein paar Minuten den Radio eingeschalten (leider viel zu spät, werde aber versuchen noch "nachzuhören") und mir sofort gedacht, diese Stimme kenne ich doch.... Herzliche Gratulation zu dieser tollen Erwerbung, freue mich auf die nächste Ausstellung und die persönliche Besichtigung des wunderbaren "Kunstwerkes". Mit besten Grüssen aus Solothurn Corina Pozvek
    Ablehnen den Kommentar ablehnen