«Querfeldeins»-Tagebuch kommt ins Museum

René Brogli heisst der neue Besitzer des exklusiven «Querfeldeins»-Tagebuchs. Der Leiter der Bromer Art Collection hat die Sammlung von Anekdoten, Zeichnungen und Fotos der «Querfeldeins»-Woche für 8000 Franken ersteigert. Das Geld geht an die Stiftung «Denk an mich».

Tagebuchübergabe

René Brogli, der Initiant und Mitinhaber der Bromer Art Collection in Roggwil (BE), hat mit 8000 Franken das höchste Gebot für das exklusive «Querfeldeins»-Tagebuch abgegeben. Er hat den Zuschlag erhalten und verspricht, das Tagebuch in seinem Museum der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Vom 29. August bis 5. Oktober soll das Buch in seinem Museum in Roggwill zu bestaunen sein. Die Museumsbesucher haben dann die Gelegenheit, die 8000 Franken noch aufzustocken. Brogli ist überzeugt, dass der Stiftung zum Schluss ein fünfstelliger Betrag überwiesen werden kann.

Sendung zu diesem Artikel