Zum Inhalt springen

Radio SRF 1 Abfall-Aha-Erlebnisse von Gabriel Vetter

Gabriel Vetters Sitcom-Serie «Güsel. Die Abfalldetektive» gibt es exklusiv bei SRF im Internet zu sehen. Zu den Videos finden Sie hier auch noch interessante Güsel-Gedanken zum Anhören. Und als Morgengast bei Radio SRF 1 lieferte der Autor eine pikante Presseschau.

Gabriel Vetter im Studio.
Legende: Gabriel Vetter Der Kabarettist kommentierte bei SRF 1 den Frauenwitz von Bundesrat Maurer. SRF 1

Welche aktuellen Ereignisse sind ein Fall für den Kehricht? Entlang dieser Frage kommentierte Gabriel Vetter die morgendliche Presse, gespickt mit persönlichen Anekdoten. So erzählte er vom jugendlichen Fussball-Hooligan, der nach geschlagener Schlacht sein Mami anrief, um abgeholt zu werden.

Gabriel Vetter und Thomy Scherrer posieren im Studio von SRF 1.
Legende: Zu Gast bei Thomy Scherrer Gabriel Vetter im Studio von SRF 1. SRF 1

Ueli Maurers Frauenwitz

Und natürlich durfte Bundesrat Maurer nicht fehlen, der mit einem Frauenwitz für Gesprächsstoff sorgt.

Bei einer Verantstaltung zur Gripen-Abstimmung hatte Maurer gefragt: «Wie viele Gebrauchtgegenstände, die 30 Jahre alt sind, haben Sie noch zuhause?» Der Verteidigungsminister gab die Antwort gleich selbst: «Bei uns sind das nicht mehr viele, ausser natürlich die Frau, die den Haushalt schmeisst.»

Gabriel Vetter nahm die fragwürdige Pointe dankbar auf und duzte den Bundesrat in seinem Feuer sogar: «Du, hör mal Ueli, wenigstens kann man Frauen für etwas gebrauchen.» Vetters Fazit: «Ueli, ab in den Kehricht!»

Internet-Serie zum Thema Güsel

Gabriel Vetter ist Slam-Poet, Kabarettist und Autor. Er bewegt sich auf den verschiedensten Bühnen, unter anderem im Satire-Format «Vetters Töne» bei Radio SRF 1.

Key-Visual der Video-Serie «Güsel. Die Abfall-Detektive.»
Legende: Ab Montag exklusiv online: «Güsel. Die Abfalldetektive.» SRF

Einen wie Gabriel Vetter kann man getrost verbal im Müll wühlen lassen. Was dabei herauskommt, ist absolut appetitlich: Heute Montag startet exklusiv im Internet bei SRF seine Video-Serie «Güsel. Die Abfalldetektive», von der es bis Mittwoch täglich drei neue Folgen bei uns zu sehen geben wird.

Darin sind drei Mitarbeiter der Müllabfuhr zu einer Spezial-Aufgabe abkommandiert worden: Oli, Gabriel und Michel müssen illegal abgestellte Müllsäcke durchsuchen, um Abfallsünder zu entlarven.

Passend dazu gibt es hier kurze Güsel-Gedanken von Gabriel Vetter zum Anhören. Auf Twitter kann unter #srfguesel zum Thema mitdiskutiert werden.

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.