Zum Inhalt springen

Radio SRF 1 Aller Abschied ist schwer: Bewegende TV-Momente

Nach 34 Jahren verabschiedete sich Bernard Thurnheer vom TV-Publikum. Diesen Schritt mussten vor ihm schon andere Persönlichkeiten machen. Die bewegendsten Abschiedsreden im TV.

Legende: Video «Bernard Thurnheer: 34 Jahre «sportpanorama»» abspielen. Laufzeit 6:46 Minuten.
Aus sportpanorama vom 21.06.2015.

«Es ist unglaublich. Wir machen das, was wir am liebsten machen – und werden erst noch bezahlt dafür. » Mit diesem Spruch der Tessiner Fernsehlegende Pepe Albertini verabschiedete sich Bernard Thurnheer am Sonntagabend von den TV-Zuschauern.

Eigentlich habe er eine ganz normale Sendung gewollt. «Ich konnte mich fast durchsetzen bei den Kollegen. Fast, weil der letzte Beitrag ist ein ‹Retro› – und da geht es offensichtlich um mich. Also, lasst ihn laufen.»

Heiri Müller: «Erlauben Sie mir ein paar persönliche Worte»

Den Fernseh-Abschied vor laufender Kamera erlebte 2007 auch Tagesschau-Moderator Heiri Müller. «Erlauben Sie mir ein paar persönliche Worte», sagte «Mister Tagesschau» in seiner letzten Sendung. Ausnahmsweise sprach er das Publikum direkt an. «Die Zeit ist gekommen, Adieu zu sagen. Ich moderiere heute meine allerletzte Tagesschau.» Es folgte eine herzliche Umarmung der Kollegin im Studio – und ein grosser Abschied der Kollegen.

Legende: Video ««Glanz & Gloria» über den Abschied von Heiri Müller» abspielen. Laufzeit 2:50 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 18.06.2007.

Charles Clerc: Winken und ein «Adieu»

«Und zum Schluss, ganz zum Schluss, noch dies.» In seiner unverwechselbaren Art nahm auch Charles Clerc drei Jahre zuvor Abschied vom «Tagesschau»-Publikum: «Seit über 16 Jahren präsentiere ich Ihnen hier regelmässig Nachrichten. Eine lange Zeit. Auch die längste Zeit geht einmal zu Ende.»

In seiner Abschiedsmoderation bat er insbesondere die Zuschauer darum, das Wohlwollen, das ihm entgegengebracht worden sei, auf Franz Fischlin, der hier übernehmen werde, zu übertragen. Die besten Momente seiner Karriere im Video.

Legende: Video «Charles Clerc verabschiedet sich» abspielen. Laufzeit 1:29 Minuten.
Vom 28.01.2004.

Schlichter Abschied: Beatrice Müller

Ebenfalls nach 16 Jahren verabschiedete sich «Tagesschau»-Moderatorin Beatrice Müller 2013 vom Bildschirm. Schlicht und charmant brachte sie die Nachricht an die Zuschauer rüber: «Zum Schluss noch eine Mitteilung in eigener Sache: Ich habe zum letzten Mal die Tagesschau moderiert.» Am Ende nimmt sie einen Blumenstrauss von Moderationskollegin Christine Maier entgegen, die sie herzlich umarmt.

Legende: Video «Das Adieu – letzte «Tagesschau» mit Beatrice Müller» abspielen. Laufzeit 0:49 Minuten.
Vom 26.04.2013.

Thomas Gottschalk: ein Showmaster geht

«Es wird wieder ein langer Abend. Und eins versprech ich Euch: das muss ein fröhlicher Abend werden. Ich bin Showmaster mit ganzem Herzen und das wird eine lustige Show. Es ist wie sonst im Leben: Als Mann will man auch in solchen Momenten nicht weinerlich dastehen, sondern es soll spassig sein.» Das Versprechen von Thomas Gottschalk im Warm-up zu seiner letzten Sendung hat sich bewahrheitet. Der Abend ist tatsächlich lang geworden. Und endete mit tosendem Applaus für den Gastgeber. Video: Abschiedsworte , Link öffnet in einem neuen Fenstervon Thomas Gottschalk.

Thomas Gottschalk: Warm-up zum letzten «Wetten, dass...?»

6 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.