Zum Inhalt springen

Radio SRF 1 Bärenstarke Ideen für den Bärenpark Bern gesucht!

Der Bärenpark in Bern ist verwaist. Seine Bewohner machen bis Ende September Urlaub im Jura, während Teile des Parks saniert werden. Die Touristenattraktion an bester Lage soll nicht brach liegen. Wie könnte das Areal die nächsten Monate genutzt werden? Ihre Ideen sind gefragt. Schreiben Sie uns.

Zwei Bären sitzen auf einer Mauer und schauen herunter.
Legende: Die Bären sind ausgezogen und machen bis Ende September Ferien in der Westschweiz. Keystone

Die Bären Finn, Björk und Ursina sind ausgezogen und hausen bis Ende September im Jura Parc in Vallorbe. Während ihrer Abwesenheit werden eine Mauer im Bärenpark Bern saniert und ein neuer Schräglift gebaut. Ende September kommen die Bären nach Bern zurück.

Die Parkbetreiber können sich vorstellen, denn Park während der Sommersaison anders zu nutzen. Helfen Sie mit, eine kreative Lösung zu finden.

Ein Grundstück von 6000 Quadratmeter an bester Lage steht für Monate brach. Wie könnte das Gelände bis Ende September genutzt werden? Haben Sie eine Idee? Wir freuen uns über ihren Vorschlag!

Schicken Sie uns ein Mail oder schreiben Sie ins untenstehende Kommentarfeld.

Mike La Marrs Vorschlag auf Facebook

Mike La Marr: Da schlägt mein Indianerherz höher! Die Bären Finn, Björk und Ursina sind im Jura in den Ferien und der Bä...

Posted by SRF 1, Link öffnet in einem neuen Fenster on Freitag, 10. April 2015, Link öffnet in einem neuen Fenster

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von ruth junker, jegenstorf
    als zeltplatz für singles und oder speed-dating-place, attraktiv für touristen zwecks weiter-reisen zu zweit, oder ich finde mein glück im bärenpark für frau und mann jedenfalls zum knüpfen von kontakten..............
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marlene Zelger, 6370 Stans
    Einfach ein Park zum Verweilen oder Spazieren, als Treffpunkt und zum Abschalten. Der Park ist so schön.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andrin Brändle, Lausanne
    Wie bereits angesprochen, finde ich die Idee mit den Politikern im Graben nicht einmal schlecht. Zumal das SRF hier erfahren genug ist und dann sogar wieder einmal live vor Ort berichten könnte, wie sie dies bereits bei den Pfahlbauern in Pfyn gemacht haben. Zudem wäre ich für einen Wettkampf, zum Beispiel eine Art Dschungelcamp der Schweiz. Der verlierende Politiker hat dann auch noch Ende September eine Woche mit seinen neuen "Gspänli" auszuharren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen