Zum Inhalt springen

Radio SRF 1 Brandheisser Blick hinter die Kulissen der KVA Buchs

Wegwerfen geht schnell und einfach: Deckel auf, Güselsack rein, Deckel drauf. Fertig. Für die Entsorgungsbetriebe fängt erst dann die Arbeit mit dem Abfall an. «Treffpunkt»-Reporter Krispin Zimmermann hat in der Müllverbrennungsanlage Buchs (AG) nachgeschaut, was genau mit unserem Kehricht passiert.

Die Menge an Abfall, die Herr und Frau Schweizer jedes Jahr produzieren, ist nur schwer vorstellbar. Alleine in der Kehrichtverbrennungsanlage Buchs werden jährlich 120'000 Tonnen verwertet. Und das ist nur eine von 28 Anlagen im Land.

Schema der KVA Buchs
Legende: Im Überblick: So ist die KVA Buchs aufgebaut. KVA Buchs

Stellvertretend für alle Einrichtungen, die diesen riesengrossen Berg entsorgen, hat SRF 1-Reporter Krispin Zimmermann die KVA Buchs besucht, hinter die Kulissen geschaut und interessante Fragen gestellt. Was genau passiert mit unserem Abfall? Was kann wiederverwertet werden? Und was bleibt nach der Verbrennung alles übrig? Hier gibt es die Antworten.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Wolfisberg, 5619 Büttikon
    Sehr guter Bericht von der KVA Buchs Ich möchte den beiden Herren Herr Suter und Herr Wanger von der KVA Buchs herzlich danken, die Berichte waren für jedermann sehr verständlich und lehrreich, den es ist unser Kehrricht der an die KVA Buchs geliefert wird und richtig bewirtschaftet wird.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen