Das Plus vom Digitalradio

In der Schweiz sind bereits 1'200'000 DAB+ Geräte im Einsatz und es werden stetig mehr.

Radiogerät DAB+

Bildlegende: DAB+ Ein Drittel aller Schweizer Haushalte hört inzwischen Digitalradio. SRF

Digitalradio, auch bekannt als DAB+ (Digital Audio Broadcasting), wird über die Luft verbreitet. Die digitale Radiotechnologie DAB+ löst mittelfristig den analogen
UKW-Empfang ab. Digitalradio gibt es bereits für jede Lebenslage - für Wohnzimmer, Küche, Bad, Garten, Stall und für unterwegs. Bei den Automarken gehört DAB+ teilweise schon zum Standard.

Vorteile von DAB+

DAB+ bietet verschiedene Vorteile. Es gibt keine Frequenzwechsel und somit auch kein Knistern und Rauschen mehr. Nebst einem störungsfreien Empfang sind Digitalradiogeräte einfach in der Bedienung und je nach Sprachregion können zwischen 12 und 43 Programme empfangen werden. Zudem wird das Programmangebot laufend erweitert.

Derzeit wird in der Deutschschweiz das Dritte DAB+ Sendernetz schrittweise aufgebaut. Dieser Ausbau macht es möglich, dass nach Abschluss der Arbeiten weitere Regionaljournale und Privatradios empfangen werden können. Derzeit sind die Regionaljournale Aargau/Solothurn und Zürich/Schaffhausen auf DAB+ empfangbar. Voraussichtlich Ende 2013 werden in der französischen Schweiz auch Privatradios auf DAB+ senden.