Die Kantine im Wandel der Zeit

Sie ist der Treffpunkt, an dem man jedem Betrieb den Puls fühlen kann. In der Kantine wird nicht nur der Magen gefüllt, sondern auch der Informationshunger gestillt. Auf die Teller kommen häufig Gerichte, die auch vor vielen Jahren schon für lange Warteschlangen gesorgt haben.

Treffpunkt Kantine

12 Uhr – mit dem Tablett in der Hand stellt man sich in den schönsten Stau des Tages: die Warteschlange für Menü 1, 2 oder 3. Dort ist dann noch ein wenig Zeit für einen prüfenden Blick und Gelegenheit, die Entscheidung zu überdenken. Ist die Pasta wohl al dente oder lohnt sich ein spontaner Spurwechsel? Dann wird noch schnell Salat, Suppe und Dessert aus der Theke gefischt und die strategisch günstigste Kasse anvisiert.

Selbstbedienung war nicht selbsterklärend

Was heute eine Selbstverständlichkeit ist, sorgte einst durchaus für Erklärungsbedarf. Die erste Kantine der Schweiz eröffnete 1918 in Uzwil, wo die Bühler AG das revolutionäre Konzept einführte und ihre Mitarbeiter auf diese Weise mit günstigen Speisen versorgte.

Ob Chef oder Sekretärin – in der Kantinenschlange sind alle gleich

Inzwischen ist diese Prozedur längst tagtägliche Routine für Tausende, die sich damit in eine lange Tradition einreihen. Egal ob Banker, Bauarbeiter, Soldat oder Student – für ein paar Minuten haben alle ganz ähnliche Probleme und müssen sich in Geduld üben. Doch das Warten lohnt sich, selbst wenn es mal nicht so gut schmecken sollte. Denn wer mit den Kollegen am Tisch sass weiss, was gerade Wichtiges läuft und ist oft besser informiert als nach jeder Sitzung.

Am beliebtesten sind deftige Klassiker

Bratwust mit Rösti

Bildlegende: Sorgt garantiert für Andrang: Die Bratwust mit Rösti gehört zu den Kantinen-Klassikern. Keystone

Die Essgewohnheiten haben sich im Laufe der Zeit geändert. Ein Salatbuffet, vegetarische Menüs und internationale Gerichte sind heute zum Beispiel nicht mehr wegzudenken. Doch nach wie vor bilden sich die längsten Warteschlangen dort, wo altbekannte Düfte aus der Küche wabern. Das zeigen die Charts der SV Group, die jährlich etwa 20 Millionen Kantinen-Menüs serviert: Am beliebtesten sind Gerichte wie Schnitzel mit Pommes Frites, Alplermagronen oder Ghacktes mit Hörnli.

Sendung zu diesem Artikel