Diese fünf Entwürfe werden genäht

Im Projekt «Starker Stoff – Nähen für die Bösen» hat die Jury die fünf Final-Entwürfe ausgewählt. Jetzt nähen die Modestudierenden der Schweizer Textilfachschule die Modelle bis zum «Eidgenössischen» Ende August in Burgdorf.

Die Jury hat entschieden: Fünf verschiedene Entwürfe schaffen es im Projekt «Starker Stoff – Nähen für die Bösen» von Radio SRF 1 und der Schweizer Textilfachschule ins Finale.

Die Idee des Projekts: Ein Outfit für Schwinger, irgendwo zwischen Tradition und Moderne, das Schwinger tragen können, wenn sie ihren Sport repräsentieren. Für Siegerehrungen, nach dem Wettkampf, für die Feier mit den Schwingerfreunden.

Bis zum Eidgenössischen Schwingfest in Burgdorf Ende August nähen die Studierenden die fünf Final-Entwürfe auf die Masse von Radio-Moderator Reto Scherrer. In der Woche vom 26. August bis zum Eidgenössischen stimmen Sie zuhause in einem Online-Voting ab, welches das beste Modell für die Schwinger ist.

21 Entwürfe haben die Studierenden bis Mitte Mai entworfen. Dann hat sich die Jury für fünf von ihnen entschieden.

Sendung zu diesem Artikel