Ein schöner Stress – mit Bauer Tischhauser an der Viehschau

Um 4 Uhr in der Früh beginnt der grosse Tag für Bauer Hansueli Tischhauser. Damit seine Tiere an der Viehschau im Toggenburg in Nesslau-Krummenau eine gute Figur machen, packt die ganze Familie mit an. Auch SRF 1-Reporter Jürg Oehninger ist mit dabei.

Bevor sich Hansueli Tischhauser mit seiner Familie auf den 5 Kilometer langen Weg an die Viehschau machen kann, müssen 43 Tiere herausgeputzt und parat gemacht werden. Neben der vielen Arbeit fand der Landwirt immer wieder Zeit, die Fragen unseres Reporters zu beantworten. Denn trotz Stress ist der Tag für Hansueli Tischhauser und seine Berufskollegen ein grosses Fest.

Um 8 Uhr morgens ist es soweit, die grosse Viehschau beginnt. 1300 Tiere bevölkern das Gelände und treffen dort auf ein interessiertes Publikum.

Einen Hof zu bewirtschaften ist Familiensache, ganz klar. Denn Arbeit gibt es reichlich, und zwar rund um die Uhr. Eine Bäuerin, die ernsthaft «Müeh mit de Chüeh» hat, wird sich kaum finden. Trotzdem inspirierte diese Vorstellung den Sänger Trauffer zu seinem gleichnamigen Hit, den er im Rahmen von «Querfeldeins» gemeinsam mit Reto Scherrer zum Besten gab.

Sendung zu diesem Artikel