Erinnerungen eines «Teleboy»-Siegerpaares

Vor 40 Jahre begann die Ära «Teleboy». Ein Element der erfolgreichen Sendung: Zwei Ehepaare treten gegeneinander an. Das Ehepaar Ottilia und Werner Hurschler gewann in der zweitletzten «Teleboy»-Sendung im Jahre 1981 zehn Goldvreneli und einen Ausflug. Im «Blickwechsel» denken sie zurück.

Video «Die ganze «Teleboy»-Sendung vom 17. Oktober 1981» abspielen

Die ganze «Teleboy»-Sendung vom 17. Oktober 1981

97 min, vom 21.2.2014

Wer erinnert sich nicht an die Unterhaltungsserie «Teleboy» am Schweizer Fernsehen. Vor 40 Jahren - am 23. Februar 1974 - ging die Sendung mit Moderator und Erfinder Kurt Felix zum ersten Mal auf Sendung.

Eine versteckte Kamera sorgte für unvergessliche Momente, wie zum Beispiel das ferngesteuerte Flugzeug und der geflügelte Satz «Söll emol cho». Dazu traten in der Sendung zwei Ehepaare gegeneinander an und versuchten praktische Dinge und Fragen im Alltag zu meistern.

Das Ehepaar Ottilia und Werner Hurschler gewann in der zweitletzten Teleboy-Sendung 1981 zehn Goldvreneli und einen Ausflug. Mit ihrem Erinnerungsalbum sind sie Gast im «Blickwechsel».

Video «Unvergessliche TV-Momente: «Söll emol cho»» abspielen

Unvergessliche TV-Momente: «Söll emol cho»

5:47 min, aus Glanz & Gloria vom 14.7.2011