Faszination Welterbe

Vor fünf Jahren wurde die Tektonikarena Sardona zum Unesco Weltnaturerbe ernannt. Seither kommen Touristen aus der ganzen Welt. Die Welterben in der Schweiz im Überblick.

Aus aller Welt besuchen Touristen die Tektonikarena Sardona. Das war nicht immer so. Doch seit sie vor fünf Jahren zum Unesco Weltnaturerbe ernannt worden ist, ist das Interesse am Geopark so gross wie noch nie.

Eines der Merkmale ist die sogenannte Glarner Hauptüberschiebung: Eine markante waagrechte Linie an den Felswänden. Dort sehe sogar ein Laie, dass ober- und unterhalb ein anderes Gestein sei, sagt Harry Kehl, Geschäftsführer der IG Unesco Welterbe Sardona.