Höreraktion «Schick den Oehninger»

Nicht alle können sich am «Tag der Arbeit» einen freien Tag machen. Deshalb schenken wir einem Hörer oder einer Hörerin am Donnerstag einen freien Tag – und schicken stattdessen Reporter Jürg Oehninger an die Arbeit. Ein Ponyhof in Melchnau (BE) bekommt Verstärkung.

Schicken Sie uns einen Vorschlag, für wen Reporter Jürg Oehninger am 2. Mai arbeiten soll.

Bildlegende: Schick den Oehninger Schicken Sie uns einen Vorschlag, für wen Reporter Jürg Oehninger am 2. Mai arbeiten soll. SRF

An Feiertagen gibt es immer Menschen, die arbeiten müssen. Deshalb schicken wir am Tag nach dem 1. Mai einen Reporter für jemanden an die Arbeit.

Am Tag der Arbeit schenken wir einem weiteren Hörer einen freien Tag – und schicken am Donnersag, 2. Mai Reporter Jürg Oehninger an die Arbeit.

Es ist ein Ponyhof, der Verstärkung bekommt. Jürg Oehninger arbeitet Donnerstag in Melchnau (BE) in einer Reitschule mit fünf Ponys mit. Pferdefachfrau Ann Schneider freut sich auf die Verstärkung. Auch Jürg Oehninger ist gespannt auf den Tag auf dem Ponyhof. «Ich werde in den Wanderschuhen kommen», sagt er.

Zahlreiche Vorschläge sind von Hörern eingegangen. Ein Cheminée-Verkäufer wollte Jürg Oehninger für einen Tag in seinem Betrieb, ein Koch wollte unbedingt einen freien Tag um Golf spielen zu gehen – und eine Religionslehrerin hätte sich gefreut, den Radiomann einen Vormittag mit ihren Schülern arbeiten sehen.

Nach den Weihnachtsfesttagen und Neujahr war es Reporter Mark Schindler, der einen Tag lang als Käseverkäufer für Käsermeister Fredy Wicki in Cham (ZG) hinter der Theke stand. Fredy Wicki war zufrieden mit der Arbeit des Reporters.

Aktueller Artikel