Im Frühfranzösisch geschlafen? Wir schaffen Abhilfe

Der Kanton Thurgau entscheidet heute, ob in den Schulen Französisch erst ab der Oberstufe unterrichtet werden sollte. Er wäre der erste Kanton, der das Frühfranzösisch abschafft.
Damit Sie Ihr Französisch auffrischen können: Der etwas andere Sprachunterricht mit Gilbert Gress.

Heute entscheidet der Kanton Thurgau, ob das Frühfranzösisch abgeschafft wird. Das Ziel wäre, dass die zweite Landessprache in der Schule erst ab der Oberstufe unterrichtet wird.

Landesweit ist das Thema umstritten und die Meinungen gehen auseinander. Auch wenn die Abschaffung des Frühfranzösisch in der ganzen Schweiz immer wieder diskutiert wird, wäre der Thurgau der erste Kanton, der das Französisch in der Primarschule definitiv ablehnt.

Bundesbern kritisiert den Vorschlag des Kanton Thurgau und argumentiert damit, dass die Abschaffung des Frühfranzösisch in einzelnen Kantonen dem Zusammenhalt der Schweiz schaden würde.

Französisch mit Gilbert Gress: Der etwas andere Sprachunterricht

Wann haben Sie letztmals Französisch gehört? Mit «Früh-Französisch mit Gilbert Gress» sind Sie gerüstet für den neuen Tag. Anhören, merken – und schon wird Ihnen die nächste Begegnung mit einem Westschweizer viel leichter fallen.

Sendung zu diesem Artikel