Zum Inhalt springen

Header

Maja Brunner zu Gast bei den Landfrauen in Fräschels.
Legende: Maja Brunner zu Gast bei den Landfrauen in Fräschels. SRF
Inhalt

Kulinarische Entdeckungsreise Maja Brunner entdeckt unbekannte Schweizer Spezialitäten

Rösti und Fondue kennt jeder. Doch die Schweiz hat kulinarisch viel mehr zu bieten. Unsere Food-Redaktorin Maja Brunner macht sich auf die Suche nach unbekannten Schweizer Spezialitäten. Gefunden hat sie den Einsiedler Schafbock, das Zürcher Läckerli, den Thurgauer Böllewegge und den Salzkuchen.

Thurgauer Böllewegge

Klar, der Kanton Thurgau ist der Apfel-Kanton. Und hat dennoch - kulinarisch gesehen - mehr zu bieten als Apfelsaft, Süssmost-Creme und Co. Den Thurgauer Böllewegge zum Beispiel. Eine knusprige Teigtasche gefüllt mit Zwiebeln und Speck und einer geheimen Kräutermischung.

Gegessen wird der Böllewegge nur an einem einzigen Tag im Jahr, in der sogenannten Bochselnacht kurz vor Weihnachten. Und nein, auch nicht überall im Kanton Thurgau, sondern nur in Weinfelden.

Ganz schön exklusiv also, dieser Thurgauer Bölleweg. Kein Wunder ist unsere Foodredaktorin, Maja Brunner, auf der Suche nach unbekannten Spezialität nach Weinfelden gefahren.

Video
Thurgauer Böllewegge
Aus Radio SRF 1 vom 14.02.2020.
abspielen

Einsiedler Schafbock

Wenn Sie schon einmal nach Einsieden gepilgert sind und sich das Kloster angeschaut haben, dann kennen Sie ihn vielleicht, den Einsiedler Schafbock, ein einfaches Lebkuchengebäck aus Ruchmehl, Honig, Wasser und Triebsalz.

Wenn nicht, dann reisen Sie mit Foodredaktorin Maja Brunner nach Einsiedeln und entdecken in der Backstube der Bäckerei Goldapfel, was es mit diesem Einsiedler Kultgeback alles so auf sich hat.

Übrigens: Wer den Schafbock in diesem Gebäck erkennen will, muss schon ganz genau hinschauen!

Video
Einsiedler Schafbock
Aus Radio SRF 1 vom 14.02.2020.
abspielen

Zürcher Läckerli

Klar, das Basler Läckerli, das kennen alle. Aber haben Sie gewusst, dass es auch ein Zürcher Läckerli gibt? Ein äusserst delikates Marzipangebäck mit einer langen Tradition als Weihnachts- und Neujahrsgebäck. Hergestellt wird das Zürcher Läckerli heute nur noch in ganz wenigen Zürcher Konditoreien und - das erstaunt in Zeiten von computergesteuerten Backprozessen - fast ganz in Handarbeit.

Selbst auf die Gefahr hin, dass wir es uns an dieser Stelle mit allen Basler-Läckerli-Fans verscherzen, sei hier schon mal die Läckerli-Präferenz unserer Foodredaktorin Maja Brunner verraten. Hätte sie die Wahl zwischen einem Zürcher und einem Basler Läckerli, würde sie sich immer für das Zürcher Läckerli entscheiden. Aber das ist ja auch klar! Maja Brunner ist Zürcherin und eine grosse Liebhaberin von Marzipan.

Video
Zürcher Läckerli
Aus Radio SRF 1 vom 14.02.2020.
abspielen

Salzkuchen aus dem Freiburger Seeland

Der Salzkuchen ist ein grosser pizzaähnlicher Fladen aus Brotteig, bestrichen mit flaumig geschlagener «Nidle», belegt mit Speck und bestreut mit Kümmel und Salz. «Schmeckt so toll», sagt SRF-Foodredaktorin Maja Brunner, «dass man sein Pendant, den Elsässer Flammekuchen, getrost vergessen kann.»

Gebacken wir der Salzkuchen nicht zu Hause im eigenen Backofen. Nein, die Frauen vom Landfrauenverein Fräschels im Freiburger Seeland treffen sich dazu im alten Fräschelser Ofenhaus. Ausgestattet ist das öffentliche Backhaus mit einem grossen alten Holzbackofen.

Video
Salzkuchen
Aus Radio SRF 1 vom 13.02.2020.
abspielen

Und welche Spezialität gibt's in Ihrer Region?

Bestimmt gibt es auch in Ihrer Region eine besondere Spezialität, welche die Schweiz unbedingt kennen sollte. Schreiben Sie es uns in die Kommentare.

Maja Brunner

Maja Brunner

Foodredaktorin, SRF 1

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Maja Brunner arbeitet bei Radio SRF 1 seit 8 Jahren als Foodredaktorin und ist verantwortlich für die kulinarische Rubrik «A Point». Die Sendung wird von Montag bis Freitag um 11.40 Uhr auf Radio SRF 1 ausgestrahlt.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.