Morgengeschichten: Kino im Kopf mit Linard Bardill

Linard Bardill arbeitet für Erwachsene und Kinder als Liedermacher und Autor. Er schreibt wöchentlich eine viel beachtete Kolumne in der Coopzeitung, hat zahlreiche Projekte für Familien lanciert, arbeitet mit grossen und kleinen Orchestern und Bands zusammen.

Linard Bardill posiert sitzend.

Bildlegende: Linard Bardill in seinem Atelierhaus in Scharans. Keystone

In der Schweizer Kleinkunst-Szene gehört Linard Bardill zu den aussergewöhnlichen Persönlichkeiten. Für sein Schaffen wurde er 1989 mit dem deutschen Kleinkunstpreis und dem Salzburger Stier ausgezeichnet.

Linard Bardill verleiht seiner Kreativität auf verschiedenen «Bühnen» Ausdruck. Zu seinen Werken gehört die Kinder-CD «Luege, was der Mond so macht» ebenso wie der zweisprachige Roman «Fortunat Kauer» sowie die Textsammlung «Aufs Leben los» oder das Theaterstück «Der Sprung im Traum» sowie der Film «Dragan und Madlaina».

Linard Bardill liebt das Radio, weil es Filme im Kopf hervorrufen kann. Der Autor hat fünf Kinder und zwei Esel, er wohnt in Scharans, Graubünden.

Webseite