Zum Inhalt springen
Inhalt

Musiklegende bei Radio SRF 1 Herbert Grönemeyer übernimmt das Radiomikrofon

Was passiert, wenn Herbert Grönemeyer eine «Carte blanche» bei Radio SRF 1 bekommt? Er spielt eine halbe Stunde exklusiv seine Musik und erzählt Geschichten dazu. Und er versucht sich sogar in Schweizerdeutsch. So viel sei hier schon verraten: Singen kann er besser. Aber hören Sie selbst.

Legende: Video Sänger Herbert Grönemeyer moderiert bei Radio SRF 1. abspielen. Laufzeit 02:30 Minuten.
Aus Radio SRF 1 vom 16.11.2018.

«Hallo, hie isch dr Herbert Grönemeyer uf SRF 1.» So beginnt die besondere halbe Stunde mit der deutschen Musiklegende. Grönemeyer besucht uns am 15. November anlässlich seines neu erschienenen Albums «Tumult» und übernimmt das Mikrofon von Radio SRF 1. Zwischen 14:00 und 14:30 Uhr spielt er seine selbst mitgebrachte Musik und erzählt seine persönlichen Geschichten dazu.

So schön es war – nach der halben Stunde als Moderator ist Herbert Grönemeyer froh, die Verantwortung im Radiostudio wieder an Adrian Küpfer zurückzugeben. Die Rolle als Interviewgast ist dem deutschen Musiker dann doch vertrauter.

Radiomachen war schön, aufregend. Man muss sich doch sehr konzentrieren, dass man keinen Unsinn redet.
Autor: Herbert GrönemeyerMusiker

«Tumult»: Herbert Grönemeyers 15. Studioalbum

Seit den frühen 1980er-Jahren prägt Herbert Grönemeyer die deutsche Musikszene. Vier Jahre nach seinem letzten Album «Dauernd jetzt», das in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Platz 1 landete, ist am 9. November sein 15. Studioalbum «Tumult» erschienen.

«Tumult» ist Herbert Grönemeyers Beschreibung des Zustands, in dem sich unsere Gesellschaft befindet. Es ist aus Grönemeyers Sicht eine nervöse und unruhige Zeit. «Tumult» ist ein Werk, das Wort und Klang für die Stimmung findet, die ihn ergriffen hat und in Sorge versetzt. Und es ist ein Werk, das den Zuhörerinnen und Zuhörern Mut machen soll.