Zum Inhalt springen

Radio SRF 1 Radio zum Sehen: Von der Rolle zur Gottlieber Hüppe

Seit bald 100 Jahren werden in Gottlieben die süssen Gottlieber Hüppen hergestellt. Dieter Bachmann erklärt, wie eine Hüppe entsteht.

Seit 2008 führt der Thurgauer Dieter Bachmann das unabhängige Unternehmen als Hauptaktionär. Die Geschichte der «Gottlieber Hüppen» geht aber weit zurück.

Waffeleisen.
Legende: Mit diesem Waffeleisen machte man früher Hüppen. zvg

Im Jahre 1928 schenkte die Frau eines Beamten ein Waffeleisen ihrer Nachbarin. Damit konnte man Hüppen backen. Sie selber durfte dies aber nicht, denn in den Krisenjahren waren Doppelverdienste verboten.

So kam es, dass Elisabeth Wegeli die Gottlieber Hüppen erfand.1938 begann sie in Gottlieben die Rollen mit einer Praliné-Masse zu füllen. 1952 übernahm Tochter Berty Wegeli das Geschäft und führte es als Familienbetrieb zum Erfolg.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Silvia Minder, 3613 steffisburg
    Mein Heimatort ist Steckborn. Am meisten habe ich, als ich in den Kt. Bern zog Heimweh nach den Gottlieberhüppen!,Gott sei Dank fand ich sie in einer METZGEREI in Thun.Ich bin sehr glücklich
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Paul Bannwart, Appenzell
    10 % Ausschuss bei den Hüppen. Das ist ja Wahnsinn. Ich würde mich noch freiwillig melden um einen Teil des Ausschusses durch Essen zu vernichten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Regula Knaus, 9220 Bischofszell
    Guete Tag Heute melde ich mich, weil die Querfeldeins- Wanderer in meine Heimat marschieren ! Darum verfolge ich die Etappe natürlich am Radio und im Internet.Sehr unterhaltsam und ich lerne immer noch dazu, was die einzelnen Beiträge und Interjews betrifft. Die Strecke Kreuzlingen bis Ermatingen ist eine sehr gut ausgebaute Fahrradstrecke, wird von meinem Mann und mir auch von Bischofszell noch oft befahren. Vielen Dank für alle Veröffentlichungen, ich bleibe weiter dran Regula Knaus
    Ablehnen den Kommentar ablehnen