Zum Inhalt springen
Inhalt

Ratgeber-Woche Expertenchat: Antworten zum besseren Umgang mit dem Handy

Wollen Sie die besten Handy-Tipps kennen oder haben Fragen zum Umgang mit dem Handy? Im Expertenchat haben unsere «Ratgeber»-Digital-Experten Fragen von Hörerinnen und Hörern beantwortet. Im Chatprotokoll können Sie alle Fragen und Antworten nachlesen.

Zusätzlich zu den Tipps und Antworten im Experten-Chat haben die «Ratgeber»-Digital-Experten drei Tipps verraten, die nützlich sind zum stressfreien Start in den Tag.

  • Wussten Sie, dass es eine App gibt, über die man sein Handy orten kann? Das hilft, wenn man morgens das Handy nicht mehr findet. Einfach von der App aus das Handy dazu bringen, einen Ton zu machen.
  • Mit der Einstellung «Nicht stören» kann man entscheiden, bei wem das Handy auch in der Nacht läuten soll – und bei wem nicht. So verpasst man die wichtigen Anrufe nicht und muss morgens nicht daran denken, wieder auf laut zu schalten.
  • Mit der Funktion «Schlafenszeit» erinnert das Smartphone daran, dass es Zeit ist ins Bett zu gehen – und der Weckton ist angenehmer als der Standard-Wecker. Sanftes Aufwachen garantiert!

Leider konnten Peter Buchmann und Jürg Tschirren im Expertenchat nicht alle Hörerfragen beantworten. «Ratgeber»-Fragen zu digitalen Themen können Sie jederzeit per Mail, Link öffnet in einem neuen Fenster stellen.

So funktioniert der Experten-Chat

In der «Ratgeber»-Woche von 16. bis 20. April 2018 beantworten die «Ratgeber»-Experten täglich im Livechat Hörerfragen. Ihre Frage können Sie im jeweiligen Chat bereits jetzt stellen. Die gesammelten Antworten werden je nach Thema auch anonymisiert beantwortet.

Legende: Video Digital: Méline Sieber und Peter Buchmann abspielen. Laufzeit 01:27 Minuten.
Aus Radio SRF 1 vom 09.04.2018.

Die «Ratgeber»-Woche in der Übersicht:

Neue «Ratgeber»- Themenseiten

Neue «Ratgeber»- Themenseiten

Entdecken Sie unsere neuen «Ratgeber»-Themenseiten hier. Zudem stehen in der «Ratgeber»-Woche von 16. bis 20. April 2018 Ihre Fragen im Zentrum.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Rolf Wysshaar (Seeländer)
    Habe jetzt nicht alles durchgelesen, aber nicht alle Tipps hier sind korrekt oder nur bedingt. Bei Android kommts auch noch drauf an, was für eine Marke, z. B. für den Datentransfer von Apple zu Android. Auch der Tipp wegen Apple Pay kommt wohl von einem Fan. Was bringt AP. Ich gehe also einkaufen und muss das Portemonnaie 'suchen' und das iPhone habe ich in der Hand? Genau solche Leute nerven an der Kasse. Aber bitte nicht verschweigen, dass man die KK immer laden muss und dafür auch bezahlt!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Eric Cerf (Alpenjonny)
    Grüezi liebe Handy-Experten von Basel aus! Bin 73J alt und habe von meiner Tochter ein Samsung Galaxy S7 geschenkt bekommen. Wie kann ich meine persönlichen Daten wie Adressverzeichnis mit Tel auf meinen Lap-Top Lenovo sichern? Damit, falls mein Handy wieder geklaut wird, ich noch wenigstens meine Pers. Daten gerettet habe? Freundliche Grüsse und vielen Dank zum voraus!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Rolf Wysshaar (Seeländer)
    Eine App fürs Smartphone die man dann nützen soll, wenn das Telefon unauffindbar ist?? Ich würde einfach die Nummer anrufen. Zudem bei Androidgeräten einfach bei Sicherheitseinstellungen nachschauen und dann brauchts keine App. Da kann man alles einstellen. Sogar von fern das GPS einschalten oder das Telefon einschalten. Auch blockieren oder sogar zurücksetzen falls geklaut. Alles ohne App.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Eric Cerf (Alpenjonny)
      Auch mir wurde mein Samsung S6 Handy im Zug von Bern nach Zürich geklaut, bin kurz eingeschlafen, hatte das Handy im Kittel, der neben mir am Haken hing. Bemerkte den Diebstahl erst beim Aussteigen in Zürich, es war schon zu spät. Habe dann sofort meinen Provider vom Bahnhof Zürich aus angerufen, der hat das Handy sofort gesperrt. Es kam nie mehr zum Vorschein. Man hat mir am Telefon erklärt, dass fast alle Diebe sofort die SIM-Karte rausnehmen, dann nütze alles nichts mehr! Stimmt das?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen