Zum Inhalt springen

Radio SRF 1 Spannend: Die Kurz-Krimis der Hörerinnen und Hörer

Der Titel und der Anfang war vorgegeben - die Geschichte haben die Hörerinnen und Hörer von Radio SRF 1 weitergeschrieben. Gelungene Beispiele zum Geniessen. Der Anfang: Klara Klug nimmt den Geruch von gebrannten Mandeln kaum wahr. Sie weiss, der Fall hier an der Chilbi ist knifflig...

In der ganzen Schweiz haben Hörerinnen und Hörer Kurz-Krimis geschrieben und eingeschickt.

Unter allen Einsendungen kürt eine Jury am Ende der Woche einen Kurz-Krimi. Dieser wird professionell vertont und in der langen Krimi-Nacht vom Samstag auf Radio SRF 1 gespielt.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Gugler, Buelach
    Wo bleibt da der Tod? Es gab bessere Geschichten als der Gewinnerkrimi. Finde ich nicht ganz in Ordnung diese Auswahl. Schade die Jury hat total versagt. Absolut keine fachliche Qualitaeten. Mir tun alle die Leid die sich an die Vorgaben gehalten haben und mindestens ein Toter in der Geschichte vorkam.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Chantal Zbinden, Greppen
    Hab gerade selbst beim Wettbewerb mitgemacht und gesehen, dass beim Fomular dann plötzlich 1550 Wörter erlaubt sind?!? Hat mich ein bisschen verwirrt. Trotzdem tolle Idee!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen