Überraschung für Ralph Wicki: Polo ruft in den «Nachtclub» an

Musik und ihre Wirkung. Ralph Wicki wollte im Juli 2014 im «Nachtclub» von den Hörerinnen und Hörern wissen, wie Musik ihr Leben verändert hat. Kurz vor Mitternacht meldete sich ein besonderer Hörer: Der legendäre Mundart-Rocker Polo Hofer.

Juli 2014: Es ist ein gewöhnlicher Donnerstag-Abend für Ralph Wicki: Hörerinnen und Hörer rufen ins Studio an und erzählen, was die Musik in ihrem Leben bewirkt hat. Ralph Wicki macht das, was er am besten kann: Zuhören, rückfragen. Dann entlässt er seine Gesprächspartner in die Nacht.

Kurz vor Mitternacht dann die Überraschung: Ralph Wicki öffnet eine Leitung. «Doh isch de Polo Hofer», meldet sich eine Männerstimme mit Berner Dialekt am anderen Ende. «Ich fragte ihn, ob er es wirklich sei», sagt Ralph Wicki. «Aber schon bald merkte ich, dass es wahr war.»

«  Im Singen habe ich nur eine Vier bekommen. »

Polo Hofer
Mundart-Rocker

So erzählte der 69-Jährige Musiker im «Nachtclub» die Geschichte, wie der junge Polo Hofer zur Musik gefunden hat. Obwohl er im Singen nur eine Vier bekommen habe und aus dem Chor geworfen worden sei.

Alles zum «Nachtclub»