Wenn der Morgengast verschläft ...

Eigentlich hätte er um 6 Uhr im Radiostudio Zürich eintreffen sollen. Aber Morgengast Marco Rima hat verschlafen. Das macht ihn nervöser als der bevorstehende Tourneestart mit seinem neuen Programm «Made in Hellwitzia», verriet er Moderator Sven Epiney.

Bald geht Marco Rima mit seinem neuen Programm «Made in Hellwitzia» auf Tournee. «Macht Sie ein Tourneestart noch nervös?» wollte Sven Epiney vom Komiker wissen. Dessen Antwort: «Nein, es macht mich nervöser, wenn ich zu spät aufstehe.» Und genau das ist ihm heute Morgen passiert. So absolvierte er den ersten Teil des Gesprächs am Telefon, unterwegs ins Radiostudio Zürich.

Marco Rima ist ein grosser Sportfan

Im Studio angekommen, entpuppte sich der Komiker in der Medienschau als grosser Sportfan. Vor genau 13 Jahren hat er seine Frau in Melbourne an den Australian Open kennengelernt. Aber auch die Hundeschau «WUF» in Davos interessiert ihn – eh nein, «WEF» natürlich.