Junge Schweizer Literatur Live-«HörPunkt»: Eindrücke aus dem Radiostudio Zürich

Der «HörPunkt» lotet aus, was Autorinnen und Autoren unter 35 umtreibt. Zu Wort kommen sechs Autorinnen und Autoren der Schweiz – live im Radiostudio Zürich.

Michelle Steinbeck, Joël Dicker, Frédéric Zwicker, Stefan Bachmann, Fatima Moumouni und Julia Weber haben alle ein Thema gewählt, das sie persönlich umtreibt.

In einem für den «HörPunkt» verfassten Text präsentieren sie ihre pointierte persönliche Sicht – und stellen sich anschliessend der Debatte mit Fachleuten und dem Publikum im Studio.

Beherztes Einmischen

Zeitgenössische Literatur ist immer auch eine Auseinandersetzung mit der politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, und kulturellen Aktualität. Darüber hinaus mischen sich Autoren aber regelmässig auch direkt in aktuelle öffentliche Debatten ein – und handeln sich damit nicht selten auch beherzten Widerspruch ein.

Älteren Autoren fällt es kraft ihrer Bekanntheit leichter, sich Gehör zu verschaffen. Der «HörPunkt» lässt deshalb für einmal die jüngere Generation zu Wort kommen.

Sendung: Radio SRF 2 Kultur, Hörpunkt, 02.04.2017, ab 11:03 Uhr

Moderation: Monika Schärer
Redaktion: SRF-Literaturredaktion

Literatur mischt sich ein