Zum Inhalt springen

Radio SRF 2 Kultur Susanna Schwager schreibt Lebensgeschichten aus Leidenschaft

In ihrem Buch «Fleisch und Blut» horcht Autorin Susanna Schwager den Lebensgeschichten des Metzgers Hans Meister nach. Im «Hörpunkt» vom 2. Januar auf Radio SRF 2 Kultur liest Dieter Stoll aus der packenden Erzählung.

Die Schweizer Autorin Susanna Schwager am Bahnhof Zürich.
Legende: Autorin Susanna Schwager. Keystone

Im Buch «Fleisch und Blut» entfaltet sich aber nicht nur das Einzelschicksal von Metzger Hans Meister, vielmehr spiegelt sich darin die Kollektiverfahrung einer ganzen Generation und mit ihr ein wesentliches Stück Schweizer Geschichte. Es ist die Geschichte einer Generation, die zwei Kriege, den Generalstreik, die Weltwirtschaftskrise, den Aktivdienst, den Aufschwung nach dem Krieg und schliesslich die Umwandlung aller bestehenden Werte miterlebt hat.

Leidenschaftliche Nähe

Im Zentrum der packenden biografischen Erzählung steht mit persönlichem Erleben und kraftvoller Sprache Hans Meister, der Tiere über alles liebt und dennoch den Weg eines Metzgers einschlägt.

Dass es sich dabei um Susanna Schwagers Grossvater handelt, ist kaum von Bedeutung, erklärt aber möglicherweise die leidenschaftliche Nähe der Autorin zum Stoff, die die Lektüre von «Fleisch und Blut» so einzigartig macht.

Das Leben der «Alten»

Auch mit Ihrem Bucherfolg «Ida» setzte Susanna Schwager einem vordergründig unspektakulären Lebensschicksal ein Denkmal. Nämlich der 1902 geborenen, gottesfürchtigen Ida Silber, die Ihr Leben im Thurgau lebt und trotz manchem Schicksalsschlag Humor und Lebenslust nicht verliert. Bereits in Susanna Schwagers früheren beiden Bänden mit dem Titel «Das volle Leben» erzählen Frauen und Männer über 80 aus ihrem Leben.

Es sind aber nicht nur alte Menschen, deren Geschichten Susanna Schwager mit grosser Sensibilität nachspürt. In dem 2012 erschienenen Werk «Das halbe Leben» lässt sie erstmals auch junge Männer zu Wort kommen. In überraschender Offenheit und der ihnen eigenen Sprache erzählen sie von Freuden und Nöten, von Gewiss- und Unsicherheiten, von ihren Gedanken, Taten und Träumen.

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marianna Alchenberger, 3314 Schalunen
    "Frauen- und Männerporträts" Bin tief berührt, beeindruckt und überglücklich, dass es solch sensible, respektsvolle und einfühlsame Schriftstellerei in unserer heutigen Zeit gibt. Sie schlagen Brücken zwischen den Leser-Generationen. Meine erwachsenen Töchter sind ebenso fasziniert und drücken uns Ihre Bücher in die Hand, mit Freude! Ist das nicht grossartig. Was zählt mehr als das Kleine, das so gross sein kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Bernhard und Klara Niederberger, 6370 Stans
    Wir waren den ganzen Nachmittag und Abend dabei und wollten auf keinen Fall etwas von dieser Sendung verpassen. Spannend erzählt von Dieter Stoll! Packende Geschichten, die das Leben schrieb. Auch unsere Eltern gehörten zu Hans Meisters Generation. Durch Susanna Schwager leben unsere Vorfahren auf eindrückliche Art weiter. Danke! Übrigens, die musikalischen Werke passten ausgezeichnet zu den Texten!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jürg-Peter Lienhard, Oberwil bei Basel
    Es ist hervorragend und stimmig erzählt und gesprochen von Dieter Stoll wie zu den alten Beromünster-Anne-Bäbi-Jowägers-Zyytte… Die Susanne Schwager versteht es bewundernswert einfühlsam, den Leuten zuzuhören und das Gehörte so wunderbar umzusetzen! Toll, was da der Hörpunkt und Bernard Senn wieder geleistet haben! Schade nur, dass ich einen Beruf habe und nicht alles hören konnte. Auch die Musikauswahl hatte eine glückliche Hand (oder Nase oder Ohr!)… Kaufe mir nun die CD bei cede...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen