Zum Inhalt springen

SRF Kulturclub Israel – Knotenpunkt von Antike, Buchreligionen und Nahostpolitik

Kulturreise mit Nahost-Experte Pierre Heumann

Blick auf ein Gebäude mit rundem Kuppeldach aus vergoldetem Blech.
Legende: Felsendom in Jerusalem. Adobe Stock

Biblische Namen rufen Urbilder der Menschheit hervor. Grundfragen unserer Existenz vermischen sich mit Politikereignissen des Nahen Ostens. Von Tel Aviv aus besuchen Sie Nazareth, Galiläa, Jerusalem, das antike Akko und das Drusendorf Peki’in – aber auch Ramallah. Dabei erhalten Sie Einblicke in die palästinensische und israelische Kultur, deren parallele Existenz, engagierte Friedensbemühungen und kontraproduktive Städtebaumassnahmen. Sie sprechen mit Menschen – beim traditionellen Sabbat, mit Kibbuz-Mitgliedern und Einwohnern Palästinas – und beenden das Erlebnis mit Verdis Don Carlo in der New Israeli Opera.

Ihr Fachreferent Pierre Heumann setzt sich in seiner journalistischen Tätigkeit seit Jahrzenten mit Israel und Palästina auseinander, legt komplexe Hintergründe offen und ermöglicht faszinierende Begegnungen, die Ihnen besseres Verständnis von Lebensart, Denkweisen, Problematiken und Lösungsansätzen gewähren. So führt Sie diese Rundreise nicht nur an historische Orte mit starker, oft multireligiöser Konnotation. Sondern zeigt Ihnen auf, wie die verschiedensten Strömungen, Epochen, Gemeinschaften und Nationengrenzen hier ihren Treff- und Knotenpunkt finden.

Das Reiseprogramm

Tag 1: Direktflug mit Swiss ab Zürich nach Tel Aviv. Nach Ankunft am Nachmittag erster Stadtrundgang, Willkommensabendessen.

Tag 2: Via Haifa und Karmel-Gebirge nach Akko, UNESCO-Weltkulturerbe. Unterirdische Säle und Räume der Kreuzritterzeit. Altstadt, orientalischer Markt, Moschee und alter Hafen. Drusendorf Peki'in, Gespräch mit Repräsentanten der Religionsgemeinschaft.

Tag 3: Bootsfahrt auf dem See Genezareth. Berg der Seligpreisungen und biblisches Dorf Kafarnaum. Pelter Weingut auf Golanhöhen, erloschener Vulkan Bental. Rundgang durch den Kibbutz beim Hotel.

Tag 4: Eindrückliche, landversorgende Wasser-Pumpstation. Nazareth mit Verkündigungsbasilika, Marienbrunnen und Josefskirche. Durch das Jordantal zum Toten Meer, Halt in Qumran.

Tag 5: Schwimmen im Toten Meer. Per Gondelbahn zur Masada-Festung, nationalem Symbol. Beduinenstadt Lakiya in der Negev-Wüste, Gespräche über gesellschaftliche Stellung der sesshaft gemachten Nomaden.

Tag 6: David Ben-Gurions einfacher Wohnsitz im Kibbutz Sde Boker. Agronomische Meisterleistungen entlang des Salad Trails. Neve Shalom: beeindruckendes, in der Schweiz bekanntes Friedensdorf, Gespräche. In Jerusalem Sabbat-Abendessen bei lokaler Familie.

Tag 7: Stationen der Weltreligionen – Ölberg, Klagemauer, Tempelberg, Felsendom, Via Dolorosa und Grabeskirche. Perspektivenwechsel mit dem Besuch von Ramallah, de facto Hauptstadt Palästinas. Dinner in Jerusalem unter Beisein eines Vertreters der regierungskritischen NGO New Israel Fund.

Tag 8: Nationalmuseum von Israel mit Schriftrollen vom Toten Meer. Yad Vashem, bedeutendste Gedenkstätte für Opfer des Holocausts, Gespräch mit Zeitzeugen. Freizeit.

Tag 9: Rückfahrt Richtung Tel Aviv, Halt im antiken Stadthafen Jaffa. Urban-mediterrane Atmosphäre auf Carmel Markt. Frühes Abschiedsabendessen. Besuch der New Israeli Opera, Aufführung von Giuseppe Verdis Don Carlo.

Tag 10: Freizeit am Morgen. Rückflug am Nachmittag, Ankunft in Zürich am frühen Abend.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flüge mit Swiss (Economy), inkl. Taxen und Gebühren
  • 9 Nächte in schönen Mittelklassehotels
  • Frühstück und eine weitere Mahlzeit pro Tag
  • Transfers vor Ort im modernen Reisebus
  • Eintritte, Führungen und Gebühren gemäss Programm
  • Trinkgelder
  • Begleitung durch Pierre Heumann an 9 Reisetagen, lokale deutschsprachige Guides, cotravel Reiseleitung
  • Ausführliche Reisedokumentation
  • Audiosystem auf den Rundgängen

Mindest-/Maximalbeteiligung: 15/25 Personen.

Die Anmeldungen werden an den Reiseveranstalter cotravel weitergeleitet. Es gelten die «Allgemeinen Reise- und Vertragsbedingungen» von cotravel. Programmänderungen aus organisatorischen Gründen ausdrücklich vorbehalten.

Anmeldeschluss: 30. November 2017.
Bitte melden Sie sich mit dem Talon aus dem Magazin KULTURCLUB.CH (Ausgabe November) an.

Die Reise im Überblick

4. bis 13. März 2018

Preis pro Person: CHF 4‘900.– im Doppelzimmer

Anmeldeschluss:
30. November 2017

Mindest-/Maximalbeteiligung:
15/25 Personen