Zum Inhalt springen

Header

Junger Mann mit schwarzem Rollkragenpullover und ernstem Blick
Legende: Ist Jan Lisiecki der vielfältigste Pianist seines Alters? Christoph Köstlin
Inhalt

Konzertsaison 2020/2021 Musikalischer Hochgenuss mit den «Meisterinterpreten Zürich»

Einzigartige Programme gespielt von Ausnahmekünstlerinnen und -künstlern: Dafür stehen die Meisterinterpreten Zürich der Konzertagentur Caecilia. Auch in der anstehenden Saison 2020/21.

Sie haben es, das gewisse Etwas: die Meisterinterpreten Zürich – und deshalb verspricht jedes Konzert der Reihe musikalischen Hochgenuss. So werden auch in den acht Konzerten der kommenden Saison 2020/2021 wieder Musikerinnen und Musiker von Weltrang in der Tonhalle Maag zu Gast sein.

Ein ältere Frau mit schwarzem Kleid an einem Klavier.
Legende: Gemeinsam mit Dirigent Charles Dutoit wird Klavier-Legende Martha Argerich für einen hochklassigen Auftakt der Konzertreihe sorgen. Warner Classics

Die Saison startet mit einer der berühmtesten Pianistinnen überhaupt: Die «Grande Dame» des Pianos, Martha Argerich, eröffnet den Reigen der Stars. Auf sie folgen im Verlaufe der Saison weitere fünf Spitzenpianisten aus verschiedenen Generationen.

Der Russe Denis Matsuev führt im November 2020 als Botschafter der Musiktradition seiner Heimat Werke von Tschaikowski und Prokofjew auf. Freuen darf man sich jedoch auch auf seine Interpretation von Beethovens letzter Klaviersonate, die im Beethovenjahr 2020 nicht fehlen darf.

Ein ernst schauender mann mittleren Alters mit dunklen kurzen Haaren
Legende: Denis Matsuev: weltweit gefeierter Pianist. Pavel Antonov

Des Weiteren kehrt im März 2021 das ehemalige, durch Fredy Murers Spielfilm «Vitus» bekannt gewordene «Wunderkind» Teo Gheorghiu, heute der Zürcher Hauspianist, mit einer persönlichen Auswahl von Stücken von Albéniz, de Falla und Chopin zu den Meisterinterpreten zurück.

Letzterem nähert sich auch der kanadisch/polnische Shootingstar Jan Lisiecki immer wieder auf innovative Weise – so auch bei seinem abwechslungsreichen Zürcher Rezital im April 2021.

Piotr Anderszewski gehört zu den regelmässig in der Reihe der Meisterinterpreten Zürich auftretenden Weltstars: Anlässlich seines Konzerts kann er einmal mehr seine stilistische Vielfalt und Sensibilität beweisen. Unter anderem wird er Werke von Johann Sebastian Bach aufführen. Für die weiteren Programmdetails liess sich der Maestro noch nicht in seine Karten blicken.

Besonders gespannt sein darf man auf das Zürcher-Debut des gerade einmal 23-jährigen Franzosen Alexandre Kantorow: Den Meisterinterpreten Zürich ist es gelungen, den Gewinner des Grand Prix und des 1. Preises beim letztjährigen internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau exklusiv nach Zürich zu lotsen. Sein immenses Talent gibt er in einem reinen Brahms-Programm zum Besten.

Zudem sind auch diese Saison wieder Spitzenensembles bei den Meisterinterpreten zu Gast. Bereits im September 2020 überbringen die zwischen neun- und vierzehnjährigen Wiener Sängerknaben musikalische Grüsse aus ihrer Heimat. Abgerundet wird die Saison vom Stuttgarter Kammerorchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Thomas Zehetmair. Mit Musik von Bach, Mozart und Bartók brilliert der Klangkörper mit genau dem Repertoire, für das er berühmt ist.

Sonderangebot für Mitglieder des SRF-Kulturclubs (Saison 2020/21)

Geniessen Sie 8 Top-Konzerte im Abo mit einem Rabatt von 25%:

  • Kat. 1: CHF 585.– (statt CHF 780.–)
  • Kat. 2: CHF 518.– (statt CHF 690.–)
  • Kat. 3: CHF 330.– (statt CHF 440.–)

Jetzt buchen unter: www.meisterabo.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster

Wichtig: geben Sie bei der Bestellung im Warenkorb den folgenden Code ein: SRF-Kulturclub

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen