Literarische Seminare in Sils Maria

Grosse Erwartungen dürfen unsere Kulturclub-Mitglieder zum Engadiner Literaturherbst nach Sils Maria mitbringen. Wir bieten dreitägige Leseseminare im Hotel «Waldhaus» unter der Leitung des ehemaligen Programmleiters von DRS 2, Arthur Godel, eine vertiefte Begegnung mit Büchern und Autoren.

Blick Richtung Silsersee und Berge.

Bildlegende: Zimmer mit Balkon des Hotels Waldhaus in Sils-Maria. Keystone

Hildegard Elisabeth Keller und Alfonsina Storni

Zum Auftakt stellt Hildegard Elisabeth Keller Bücher vor, die sie «bewegen». Die in Zürich lebende und in Bloomington (USA) lehrende Literaturprofessorin übersetzt das Werk der Tessiner Schriftstellerin Alfonsina Storni, die 1896 nach Argentinien auswanderte, ins Deutsche und schreibt zurzeit Stornis Biografie. Daneben stellt sie einen Text der Visionärin Hildegard von Bingen und zwei Neuerscheinungen vor. Die Mystik-Expertin Hildegard Elisabeth Keller ist auch Mitglied des SRF Literaturclubs, der monatlich Neuerscheinungen debattiert.

Das Auftaktseminar erhält ausserdem einen besonderen Glanzpunkt mit einem Klavierrezital des Pianisten András Schiff.

Wachtmeister Studer, Maigret und Dickens

Friedrich Glauser, Georges Simenon und Charles Dickens – alle drei Autoren haben Menschen am unteren Rand der Gesellschaft scharf beobachtet und einfühlend beschrieben. Ob das in Form des Kriminalromans oder des Gesellschaftsromans geschieht, ist dabei Nebensache. Glauser sieht sich und seine Figuren im Konflikt mit der etablierten Gesellschaft und mit dem Gesetz: «Wachtmeister Studer» ist der Aufklärer, der sich einfühlt, und nicht derjenige, der verurteilt, genau wie sein Vorbild, Simenons Kommissar Maigret.

Zu Charles Dickens' 200. Geburtstag im Jahr 2012 erschien einer seiner besten Romane, «Grosse Erwartungen» (1867), in einer hervorragenden neuen Übersetzung von Melanie Walz. Darin helfen sich gegenseitig ein Verbrecher und ein Waisenknabe, der zu unverhofftem Reichtum kommt und dabei riskiert, schuldig zu werden. Was treibt sie an, wie kann Schuld gesühnt werden und was heisst Zuneigung unter so schwierigen Umständen? Die Fragen stellt Dickens mit Blick auf die Härten seiner Zeit: Kinderarbeit, Todesstrafe und Armut.

Seminar I: 22. bis 25. September (zusammen mit Hildegard Elisabeth Keller)

Neuerscheinungen: Katja Petrowskaja «Vielleicht Esther» (Bachmann-Preis 2013); Jeanette Winterson «Warum glücklich statt einfach nur normal?»

Öffentliche Lesung von Texten von Alfonsina Storni mit Hildegard Elisabeth Keller

Konzert: Klavierrezital András Schiff mit kommentierter Einführung

Seminar II: 28. September bis 1. Oktober

Friedrich Glauser «Wachtmeister Studer» und Georges Simenon «Maigret in Kur»

Film: «Matto regiert» (Glauser/Gretler) und «Die Verlobung des Mr. Hire» (Simenon)

Konzert: Gringolts-Quartett, Werke von Haydn und Schubert

Seminar III: 2. bis 5. Oktober

Charles Dickens «Grosse Erwartungen» (neue Übersetzung von Melanie Walz)

Konzert: Klavierrezital Gérard Wyss

Seminar IV: 7. bis 10. Oktober

Friedrich Glauser «Wachtmeister Studer» und Georges Simenon «Maigret in Kur»

Film: «Matto regiert» (Glauser/Gretler) und «Die Verlobung des Mr. Hire» (Simenon)

Konzert: Violinsonaten von Debussy, Ravel und Fauré mit Adelina Oprean und Gérard Wyss

Seminar V: 12. bis 15.Oktober

Charles Dickens «Grosse Erwartungen» (neue Übersetzung von Melanie Walz)

Film: «Oliver Twist» (Dickens/Polanski)

Konzert: Streichtrio mit Werken von Haydn und Mozart

Die Seminare können auch kombiniert gebucht werden.

Preise pro Person:

Seminar I

CHF 1225.– (Doppelzimmer)

CHF 1240.– (Einzelzimmer)

Seminare II, III, IV, V

CHF 1165.– (Doppelzimmer)

CHF 1180.– (Einzelzimmer)

Seminar II + III (7 Übernachtungen)

CHF 2591.– (Doppelzimmer)

CHF 2626.– (Einzelzimmer)

Seminar III + IV/IV + V (8 Übernachtungen)

CHF 2852.– (Doppelzimmer)

CHF 2892.– (Einzelzimmer)

Aufpreis für Deluxe-Zimmer

CHF 50.– pro Person und Tag

Eingeschlossene Leistungen:

  • 3 Übernachtungen im Standard-Zimmer des 5*-Hotels «Waldhaus» in Sils Maria, Halbpension
  • 5 bzw. 6 Leserunden
  • Konzert, Vortrag, Film gemäss Angaben
  • Oberengadiner Bergbahnen und Postautos
  • Gäste werden auf Wunsch am Bahnhof St. Moritz abgeholt
  • Trinkgelder

Mindest-/Maximalbeteiligung: 20/25 Personen.

Programmänderungen aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

Anmeldeschluss: 30. April 2014

Reise im Überblick

Mindest-/Maximalbeteiligung: 20/25 Personen.

Programmänderungen aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

Anmeldeschluss: 30. April 2014