Zum Inhalt springen
Inhalt

SRF Kulturclub Reise nach Polen auf den Spuren der Hanse

Von der Ostsee über die «Kaschubische Schweiz» zum Weichsel-Ufer: Wo einst Siedlungen zu geschäftigen Städten wuchsen, deren Paläste und Kirchen den steigenden Reichtum widerspiegelten und die nach den verheerenden Zerstörungen des 2. Weltkrieges wieder aufzustehen wussten.

Blick auf eine Skulptur, eine Frau mit Fischschwanz.
Legende: Warschauer Seejungfer von Konstanty Hegel auf dem Altstadt-Marktplatz. Flickr/mw238

Multinationale Handelsgesellschaften mit Zweigstellen an den wichtigsten europäischen Geschäfts- und Bankplätzen. Was nach modernem Business-Jargon klingt, betrieb der Verbund deutscher Kaufmänner bereits im Mittelalter.

Grundlage des osteuropäischen Wirkungsgebietes: das unzimperliche Missionieren der Deutschen Ordensbrüder zwischen Weichsel und Memel. Entlang der Ufer in den eroberten Gebieten entstanden erst Burgen, dann Städte – und schliesslich schuf der Einzug des deutschen Stadtrechts ideale Voraussetzungen für blühenden Handel mit Salz, Fisch, Früchten, Weizen und exotischen Waren von weither.

Die malerisch wirkenden Stadtbilder entlang Ihrer Route durch Polen sind nicht nur eine angenehme Reisekulisse, die die Besucher optisch ins Mittelalter transportiert. Sondern sie stehen für die bewegte Geschichte eines ganzen Landes.

Der bereits von vergangenen Kulturclub-Reisen bekannte Kulturreiseleiter Lothar Schulz führt Sie – den hanseatischen Handelsrouten folgend – durch die Vergangenheit des heutigen Polens. Wo einst Siedlungen zu geschäftigen Städten wuchsen, deren Paläste und Kirchen den steigenden Reichtum widerspiegelten und die nach den verheerenden Zerstörungen des 2. Weltkrieges wieder aufzustehen wussten.

Die Reise im Überblick

9. bis 16. Mai 2018

Preis pro Person im Doppelzimmer: CHF 3’750.–
Zuschlag Doppelzimmer zur Alleinbenützung: CHF 710.–

Anmeldeschluss:
28. Februar 2018

Hier geht es zur Online-Anmeldung für die Reise

Das Reiseprogramm:

Tag 1: Flug mit Swiss ab Zürich nach Berlin. Weiterfahrt im Reisebus nach Stettin, Hauptstadt der ehemaligen preussischen Provinz Pommern. Rundgang inkl. Stadtmuseum an den Chrobry-Wällen. Willkommensabendessen.

Tag 2: An die Ostsee zum beliebten Kur- und Badeort Kolberg, wo während der Blütezeit der Deutschen Hanse vor allem mit Salz und Fisch gehandelt wurde. Kolberger Dom mit Grabsteinen bedeutender Familien der Region. Strandpromenade, Apéro beim Leuchtturm.

Tag 3: Fahrt durch die «Kaschubische Schweiz», dünn besiedelte Wald- und Seenlandschaft. Bei gutem Wetter Picknick mit musikalischer Untermalung einer Folkloredarbietung. In Danzig Orgelkonzert im Dom zu Oliva.

Tag 4: In Gdynia Besichtigung des dreimastigen Segelschulschiffs «Dar Pomorza». In Danzig zur Marienkirche, weltweit grösster Backsteinkirche, und zum Artushof, ehemaligem Treffpunkt reicher Kaufleute. Im siebenstöckigen Speicher «Blaues Lamm» Rekonstruktion hansischer Kaufmannsstände und Handwerkstätten.

Tag 5: Nach Marienburg mit gleichnamigem, grösstem Backsteinbauwerk der Welt, einstiger Residenz des Hochmeisters des Deutschen Ordens. Führung durch die dortige Bernstein-Ausstellung. Weiter nach Torun an der Weichsel mit Kopernikus Haus und Dom des Heiligen Johannes.

Tag 6: Halt in Plock an der Weichsel, gegründet im 9. Jh. Weiter in die Hauptstadt Warschau in den königlichen Lazienki-Park, wunderbare stadtgrösste Gartenanlage mit Palästen und Gebäuden im Barock und klassizistischen Stil.

Tag 7: Warschauer Altstadt, UNESCO-Weltkulturerbe, auch sie von den Zerstörungen des 2. Weltkriegs schwer getroffen und wiederaufgebaut. Marktplatz, Stadtmauer mit integrierter Barbakane, stadtälteste Kirche Johannesdom und Königsschloss mit ausgestellten Kunstwerken von Rembrandt und Canaletto. Abschiedsabendessen, anschliessend fakultativer Besuch einer kulturellen Veranstaltung.

Tag 8: Freizeit am Vormittag. Transfer zum Flughafen, Direktflug nach Zürich, Landung am Nachmittag.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flüge mit Swiss (Economy), inkl. Taxen und Gebühren
  • 7 Nächte in schönen Mittelklassehotels
  • Frühstück und eine weitere Mahlzeit pro Tag
  • Transfers vor Ort im modernen Reisebus
  • Eintritte, Führungen und Gebühren gemäss Programm
  • Trinkgelder
  • Begleitung durch Lothar Schulz an 8 Reisetagen
  • Ausführliche Reisedokumentation
  • Audiosystem auf den Rundgängen

Mindest-/Maximalbeteiligung: 15/25 Personen
Preis pro Person im Doppelzimmer: CHF 3’750.–
Zuschlag Doppelzimmer zur Alleinbenützung: CHF 710.–
Anmeldeschluss: 28. Februar 2018 (später auf Anfrage)

Hinweise: Die Anmeldungen werden an den Reiseveranstalter cotravel weitergeleitet. Es gelten die «Allgemeinen Reise- und Vertragsbedingungen» von cotravel. Programmänderungen aus organisatorischen Gründen ausdrücklich vorbehalten.