Streifzug nach Zürich

Exklusive Einblicke in ein kulturell vielfältiges Quartier: «Migros Museum für Gegenwartskunst» und Löwenbräu-Areal

Blick auf ein Backstein Gebäude mit speziellem Beton Aufbau

Bildlegende: Löwenbräukunst-Areal © Thies Wachter

Im Löwenbräu-Areal in Zürich wird heute kein Bier mehr gebraut. Heute wird hier gelebt und gearbeitet; und hier hat sich ein international bedeutendes Zentrum für Gegenwartskunst gebildet. Wir tauchen in diese vielfältige Ecke Zürichs ein.

Seit gut 20 Jahren setzt sich das «Migros Museum für Gegenwartskunst» für die Produktion, das Ausstellen, Sammeln und Vermitteln internationaler zeitgenössischer Kunst ein. Das renommierte Museum versteht sich als dynamischer Ort für das zeitgenössische Kunstschaffen. Die über Jahre gewachsene Sammlung geht weit über die anfängliche Bedeutung der als Förderung von lokalen und nationalen Künstlern gedachten Unternehmens-
sammlung hinaus. Schwerpunkte der Sammlung bilden Werke der Minimal Art, deutsche und Schweizer Kunst sowie internationale Positionen zur zeitgenössischen Kunst.

Exklusiver Blick I: Zeitgenössische Kunst
Nadia Schneider Willen, die Kuratorin der Sammlungsausstellung, führt die Gäste vom SRF Kulturclub durch die Welt der zeitgenössischen Kunst, welche spielerisch, intellektuell, theoretisch, gestalterisch oder performativ sein kann. Am Ende der Führung findet ein Künstlergespräch mit Daniele Buetti statt, dessen Serie «Looking for Love» teil der Ausstellung ist. Das Künstlergespräch ermöglicht einen weiteren Einblick in die Welt der zeitgenössischen Kunst.

Exklusiver Blick II: Architektur des Löwenbräu-Areals
Den Mitgliedern des SRF Kulturclubs wird in einer Führung der Gigon/Guyer Architekten das Löwenbräu-Areal sowie dessen Geschichte und Architektur nähergebracht. Das Areal bietet heute Flächen für Dienstleistungen, Wohnungen und Platz für kulturelle Nutzungen – hier ist auch seit 2012 das «Migros Museum für Gegenwartskunst» angesiedelt.

Wir beschliessen den Anlass mit einem Apéro – dem Ort entsprechend: mit dem einen oder anderen Bier.

Programm

  • Individuelle An- und Abreise
  • 14.00 Uhr Begrüssung und Führung durch die Kuratorin Nadia Schneider Willen
  • 15.00 Uhr Künstlergespräch mit Daniele Buetti und Nadia Schneider Willen
  • 15.30 Uhr Führung durch das Löwenbräu-Areal durch Gigon/Guyer Architekten
  • 16.30 Uhr Apéro
  • 17.00 Uhr Ende der Veranstaltung.

Eingeschlossene Leistungen

  • Ausstellungseintritt im Migros Museum für Gegenwartskunst
  • Führung durch die Kuratorin
  • Künstlergespräch mit mit Daniele Buetti und Nadia Schneider Willen
  • Führung durch das Löwenbräu-Areal durch die Architekten
  • Apéro

Eine Anmeldung ist obligatorisch. Anmeldeschluss: 16. August 2017.
Die Ausschreibung erfolgt in der August-Ausgabe des kulturclub.ch.

Streifzug nach Zürich

16. September 2017
Preis pro Person: CHF 105.–
Anmeldeschluss: 16. August
Mindest-/Maximalbeteiligung: 18/25 Personen