Zum Inhalt springen
Inhalt

Aktuell 5 Halloween-Filme, die dich das Gruseln lehren

Wenn's früh dunkel wird, die Blätter gespenstisch rascheln – dann weisst du, dass Halloween vor der Türe steht. Und falls du nicht beim Nachbarn nach Süssigkeiten fragst, könntest du dir bei gedämmten Licht zumindest einen gruseligen Film anschauen. Hier sind fünf Tipps!

1. «Happy Death Day» (2017)

Stell dir vor, du wachst an deinem Geburtstag mit einem riesigen Kater auf – und zwar jeden Tag. Das heisst: Du hast jeden Tag Geburtstag und jeden Tag einen Kater. Das Dumme daran: du wirst auch jeden Abend umgebracht. Genau darum geht's in der neuen Horror-Teenie-Komödie «Happy Death Day». Klingt seltsam? Ist es auch. Im Zentrum der Geschichte steht die junge Studentin Tree, die nur aus diesem ewigen Mord-Strudel rauskommt, wenn sie es schafft, ihren Mörder selbst umzulegen. Sehr unterhaltsames Kino im Stil von «Scary Movie» und natürlich in bester Anlehnung an den Kult-Déjà-Vu-Film «Und täglich grüsst das Murmeltier».

«Happy Death Day» kommt am 16.11. in die Deutschschweizer Kinos

2.«Scary Movie» (2000)

«Scary Movie» ist wohl der Klassiker unter den Trash-Horror-Filmen und mit fünf Folgen das erfolgreichste Franchise in diesem Genre. Teil 1 nimmt vor allem den Horror-Film «Scream», aber auch andere Kino-Klassiker auf die Schippe. Darin bringt ein maskierter Unbekannter College-Kids um. Beste Unterhaltung mit vielen obszönen Anspielungen – und sicher nicht ganz jugendfrei.

3. «Rosemary's Baby» (1968)

Der Film von Roman Polanski gilt als Urvater des Horror-Genres und machte den damals noch nicht allseits bekannten Regisseur endgültig zum Weltstar. Die junge Mia Farrow (die nach diesem Film auch zum Star wurde) spielt darin die Frau in einem jungen Paar. Nachdem sie auf mysteriöse Art und Weise schwanger wird, entwickelt sich in ihr eine diffuse Angst um ihr ungeborenes Kind – das definitiv nicht von dieser Welt ist. Klassiker mit Kultstatus – und für jeden Horror-Fan ein Muss!

4. «The Blair Witch Project» (1999)

In dieser fiktionalen Dokumentation reisen drei Filmstudenten mit einer Heimvideo-Kamera in einen verlassenen Wald, um dort dem Geheimnis einer Hexe auf den Grund zu gehen. Daraus entstand der Prototyp des POV-Horrorfilms, des Horrorfilms, der aus der Ich-Perspektive gedreht wurde – und das mit einem Budget von bloss 60'000 Dollar. 140'000 Millionen weitere Einahmen und unzählige Preise später kann «The Blair Witch Project» zu einem der erfolgreichsten Horror-Filme aller Zeiten gezählt werden. Mit seiner verwackelten Kamera-Optik und den improvisierten Dialogen war er übrigens Vorbild für viele weitere Horror-Erfolge wie «Paranormal Activity».

5. «Psycho» (1960)

Dieser absolute Klassiker ist zwar kein Horror-Film im allgemeinen Sinne, passt aber wegen seiner Grusel-Elemente perfekt zu Halloween. Einer der grössten Hollywood-Regisseure aller Zeiten, Alfred Hitchcock, schuf mit «Psycho» bereits 1960 einen Thriller, der bis heute seinesgleichen sucht. Die junge Marion flüchtet mit 40'000 Dollar in ein billiges Motel, wo sie den jungen Besitzer Bates kennenlernt – der zuerst noch schüchtern, sich dann aber als immer unheimlicher entpuppt. Wer Spannung in Hitchcock'scher Reinform erleben möchte, sollte «Psycho» unbedingt gesehen haben. Und das nicht nur wegen der berühmten Dusch-Szene und der dazu passenden Musik.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jan Davatz (jandava)
    Danke für die Zusammenstellung, auch wenn - abgesehen vom ersten Film - nur Filme dabei sind, die jeder bereits kennt, der sich ein wenig für dieses Genre interessiert. Bitte redigieren Sie jeweils den Titel vor der Publikation, denn "jemandem etwas lernen" gibt es nicht in der deutschen Sprache. Also, auf dass die Filme UNS das Gruseln LEHREN! ;-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von SRF 3
      Lieber Jan, besten Dank für Deine Antwort. Den sprachlichen Fehler haben wir bereits korrigiert, danke für Deine Aufmerksamkeit. Was die Liste angeht, hast du durchaus Recht, dass es sich um "bekanntere" Horror-Filme handelt. Trotzdem bezweifle ich, dass jeder solche Klassiker wie "Rosemary's Baby" oder "Psycho" bereits gesehen hat. Diese Zusammenfassung soll zum Ziel haben, jeden dazu motivieren, sich eben genau solche Perlen, von denen wohl schon jeder gehört, sie aber noch nie gesehen hat, zu Gemüte zu führen. Und zu guter Letzt entspricht diese Liste natürlich den persönlichen Vorschlägen des Autors – der auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Herzliche Grüsse, Laszlo Schneider
      Ablehnen den Kommentar ablehnen