Best of 2013: Feuerwerke der Kochkünstler

SRF 3 Chefkoch Jann Hoffmann und sein Küchenhelfer Philippe Gerber haben Schnitzel und Schnitzel geklopft. Zu ihren persönlichen Highlights des Jahres gehörten die Wildschweinkoteletts.

Zu sehen ist Jann Hoffmann mit schwarzem Hemd, die Ärmel hochgekrempelt. Er lacht und verwirft die Hände. Im Hintergrund steht sein Helfer Philippe Gerber.

Bildlegende: Trübsal zu blasen ist nicht ihre Stärke: Chefkoch Jann Hoffmann (vorne) und Philippe Gerber. SRF 3/ Claudia Herzog

«Habe selten so gelacht wie gerade vor ein paar Minuten beim Hören eurer Kochsendung!», schrieb uns unlängst SRF 3 Hörer Markus Hasler aus Winterthur. Was hatte er gehört? Philippe Gerbers famosen Auftritt. Erst machte er sich ans Probieren eines von ihm zu grosszügig bestäubten Chili-Pralinés und hatte daraufhin einen zündroten Kopf.

Aber hört selbst in unseren «SRF 3 kocht fein»-Momenten des Jahres 2013. Das Kochduo Jann Hoffmann und Philippe Gerber notiert in seinem Jahresresumée: gut gekocht, viel gelacht, und Philippe macht jetzt die besten Gnocchi der Welt. Da gibt es nur ein kleines Problem:

Die Gnocchi-Bombe

Nachdem Philippe die Gnocchi bei ihm daheim nachgekocht hatte (sehr zum Gefallen seiner Familie) sah die Küche aus, als ob eine Gnocchi-Bombe eingeschlagen hätte (weniger zum Gefallen seiner Familie).

Ein weiteres Highlight des Kochjahres waren zweifellos die Wildschwein-Koteletts. Philippe Gerber war vor der Kochsendung mit seinem Nachbarn und Wildschweinjäger auf die Pirsch gegangen und Jann Hoffmann hatte das Wildschwein geschmacklich optimal auf den Teller gebracht. Ischesrächtxi? Mehr als das, es war hervorragend. Mehr davon im 2014!

Alle Rezepte zum nachkochen