Zum Inhalt springen
Inhalt

Aktuell Bier gibt zwingend einen Bierbauch: Falsch!

Wo viel getrunken wird, wird viel geredet. Um das Bier ranken sich zahlreiche Mythen. In der aktuellen SRF 3-Hintergrundsendung Input ordnen wir Zahlen ein und erläutern 6 erstaunliche Fakten. Bier kann einen Bierbauch verursachen – muss aber nicht.

Eine Collage mit verschiedenen Biergläsern mit verschiedenen Bieren.
Legende: So vielfältig Bier heute ist, so vielfältig sind auch die Mythen und Fakten dazu. Reto Widmer / Collage SRF

1. Bier gibt immer einen Bierbauch

Falsch: Eine Stange hat weniger Kalorien als ein Glas Rotwein. Wer nicht literweise Bier kippt und dazu noch jede Menge Brezel und Haxn futtert, nimmt nicht zwangsläufig zu.

2. Die Schweiz hat eine hohe Brauereidichte

Richtig: Eine der höchsten weltweit. Auf 10’000 Einwohner kommt eine Brauerei. In Deutschland braucht es dazu 50’000 Personen. Ehrlicherweise muss man dazu aber sagen, dass in der Schweiz jeder, der privat mehr als 400 Liter Bier braut pro Jahr, als Kleinbrauerei zählt.

3. Bier ab Fass ist immer das bessere Bier

Falsch: Das Gegenteil kann der Fall sein, wenn der Wirt seine Zapfanlage zu wenig oft reinigt. Hat er die Hygiene im Griff, ist die Qualität des gezapften Bieres identisch mit jenem aus der Flasche.

4. Um einen Liter Bier herzustellen, benötigt man 300 Liter Wasser

Richtig: Vor allem der Anbau von Gerste und Hopfen schenkt ein. Hinzu kommen der Brauvorgang und die Reinigung. Ein Liter Wein benötigt 960 Liter «virtuelles Wasser» vor allem in den Anbauregionen der USA und Südafrika. Hier gehört Bewässerung zum Alltag.

Die Sendung zum Saft

Die Sendung zum Saft

Die Input-Sendung zum Bier-Boom kannst du dir online anhören. Die 14-minütige Kurzversion findest du hier. Zur einstündigen Version geht es hier lang.

5. «Craft Beer» stammt immer aus kleinen Brauereien

Falsch: Brewdog, die Craft Beer-Vorzeigebrauerei aus Schottland, hat nach nur 10 Jahren ihres Bestehens einen Ausstoss von über 200’000 Hektoliter pro Jahr. In der Schweiz würde sie mit dieser Menge als drittgrösste Brauerei des Landes gelten.

Die drei grössten unabhängigen Schweizer Brauereien sind die Brauerei Locher («Appenzeller»), die Brauerei «Hochdorf», die «Farmer», das Billigbier der Landi, produziert und die St. Galler Brauerei Schützengarten.

Um einiges grösser als die Schweizer Top 3 sind Eichhof/Calanda und Feldschlösschen – beide sind aber nicht mehr unabhängig und gehören den internationalen Konzernen Heineken respektive Carlsberg.

6. Am meisten Bier produziert Deutschland

Falsch: Die Chinesen brauen am meisten Bier, 460 Millionen Hektoliter. Das Land ist dadurch hauptverantwortlich, dass ein Drittel der weltweiten Bierproduktion aus Asien kommt. Deutschland kommt auf Rang 5, mit rund 95 Millionen Hektolitern.

Abonniere den Insider-Newsletter von SRF 3

Abonniere den Insider-Newsletter von SRF 3
Legende:SRF

Stories und Hintergründe zu ausgewählten Themen – direkt in deine Mailbox. Mit dem Insider-Newsletter weisst du mehr über die Highlights von SRF 3. Melde dich jetzt an!

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.