Die coolsten Städte der Schweiz

SRF 3 sucht und findet die coolsten Städte der Schweiz. Massgebend ist die Frage: wie viele Busse und Trams sind klimatisiert?

Bushaltestelle Markthalle-Bohl in St.Gallen.

Bildlegende: Ein einziger Bus in ganz St.Gallen hat keine Klimaanlage. St.Gallen grüsst deshalb im Ranking von Platz 2. Keystone

Die coolsten ÖV-Städte der Schweiz - die Rangliste

Anzahl Busse und Trams mit Klimaanlage (in Prozent)
1.Chur100
2.St.Gallen99
3.Winterthur92
4.Zug91
5.Aarau83
6.Basel81
7.Bern69
8.Thun66
9.Zürich65
10.Luzern50
11.Schaffhausen37
12.Biel0
13.Solothurn0

Es gibt Orte, an denen man heisse Sommertage geniesst: in der Badi, im Wald oder im Gartenrestaurant. Es gibt ausserdem einen Ort, in dem man heisse Sommertage verflucht: im Bus oder im Tram, wenn weit und breit keine Klimaanlage in Sicht ist.

SRF 3 hat diesem Befund zum Anlass genommen, die Schweizer Städte bezüglich ÖV-Coolness unter die Lupe zu nehmen. Gemäss dem Ergebnis müsste so manch ein Hitzmuffel nach Chur zügeln. Da sind nicht nur die kühleren Maiensässe in Laufdistanz erreichbar, sondern auch sämtliche Busse klimatisiert.

Schlusslicht Biel und Solothurn

Weil der Betrieb gleich auch noch das Oberengadin bedient, erfreuen sich auch die Einwohner von St.Moritz und Umgebung einer klimatisierten Vollversorgung. Gluthitze ist zwar im Engadin selten bis nie das Problem.

Knapp nicht zum Spitzenplatz gereicht hat es St.Gallen, wo ein einziger Bus ohne Klimaanlage unterwegs ist. Wer in St.Gallen also mit dem Bus unterwegs ist und schwitzen muss, dem klebt das Pech wirklich an den Flipflops. Sommerhitze à discrétion gibt`s dafür in Solothurn und in Biel. In beiden Städten hat kein einziger Bus eine Klimaanlage.